Anna-Maria Spielvogel wechselt zu den Vipers

19-jährige Linksaußen kehrt am 1. Juli 2017 vom Zweitligisten HC Rödertal zur HSG Bad Wildungen zurück

Anna-Maria Spielvogel wechselt zu den Vipers

Anna-Maria Spielvogel wechselt zu den Vipers
Allen Widrigkeiten getrotzt
Allen Widrigkeiten getrotzt
Allen Widrigkeiten getrotzt
Vipers wollen Wiedergutmachung
Vipers wollen Wiedergutmachung
Vipers wollen Wiedergutmachung
An „Vala“ Salamakha verzweifelt
An „Vala“ Salamakha verzweifelt
An „Vala“ Salamakha verzweifelt
Erneutes Debakel vermeiden
„Wir wollen natürlich besser abschneiden, als beim letzten Mal“, hofft Bad Wildungens Trainerin Tessa Bremmer auf Schadensbegrenzung und ein erträgliches Ergebnis beim verlustpunktfreien Spitzenreiter.
Erneutes Debakel vermeiden
Annika Busch beendet die Karriere
Bad Wildungen. Die Vipers der HSG Bad Wildungen verlieren eine ihrer beliebtesten Persönlichkeiten: Rechtsaußen Annika Busch wird nach der aktuellen Saison ihre Laufbahn beenden, wie der Handball-Bundesligist mitteilte. 
Annika Busch beendet die Karriere

Bad Wildungen Vipers – Fotos & Videos

Bildergalerie: Helenenquellenturnier in Bad Wildungen 

Bildergalerie: Helenenquellenturnier in Bad Wildungen 

Bildergalerie Handball Vipers - Nellingen

Bildergalerie Handball Vipers - Nellingen
Video

Rückenfit mit den Bad Wildungen Vipers, 2. Teil

Rückenfit mit den Bad Wildungen Vipers, 2. Teil

Bad Wildungen Vipers – Weitere Meldungen

Torflaute wird zum Verhängnis

Bad Wildungen. Rückschlag für die HSG Bad Wildungen. Die Vipers verloren trotz großem Kampf mit 22:26 (11:11) gegen Borussia Dortmund.
Torflaute wird zum Verhängnis

HSG will Platz neun halten

Bad Wildungen. Der neunte Platz war in der Saison 2011/2012 bei damals allerdings nur zwölf Mannschaften die bisher beste Bad Wildunger Platzierung in den bisherigen vier kompletten Erstligaspielzeiten der Vipers in der 1. Frauenhandball-Bundesliga.
HSG will Platz neun halten

Immer eine Antwort gehabt

Celle. Die HSG Bad Wildungen hat den Klassenerhalt so gut wie geschafft. Nach dem 28:21 (15:9) beim SVG Celle beträgt der Vorsprung der auf Rang neun vorgerückten Südwaldeckerinnen auf den gastgebenden Vorletzten nun schon sieben Punkte.
Immer eine Antwort gehabt
WLZ auf Face­book
Die WLZ bei Facebook. Gefällt mir.
WLZ auf Face­book
Jetzt anmelden.
Jetzt anmelden.

Bad Wildungen Vipers – Weitere Meldungen

Bremmer spricht von Matchball

Bad Wildungen. Fünf Punkte Vorsprung hat die zehntplatzierte HSG Bad Wildungen auf den Dreizehnten SVG Celle vor der morgigen Partie (19.30 Uhr, Sporthalle Hermann-Billung-Gymnasium). „Das Spiel ist ein Matchball für uns, weil wir mit einem Sieg den …
Bremmer spricht von Matchball

35 Minuten sehr gut mitgehalten

Bad Wildungen. Die HSG Bad Wildungen scheint trotz der 28:35 (16:18)-Niederlage gegen Meister Thüringer HC für das wichtige Auswärtsspiel am nächsten Samstag in Celle gerüstet.
35 Minuten sehr gut mitgehalten

Christina Zuber wechselt von den Vipers nach Zwickau

Bad Wildungen. Wenn die HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim  an diesem Samstag in der Ense-Halle gegen den Thüringer HC aufläuft, ist Christina Zuber schon nicht mehr dabei. Die Spielmacherin hat die Vipers noch vor Ende des Transferfensters …
Christina Zuber wechselt von den Vipers nach Zwickau

Gutes Gefühl ist Vipers-Ziel

Bad Wildungen. „Wir wollen aus der Partie gegen Thüringen ein gutes Gefühl mitnehmen“, sagt HSG-Trainerin Tessa Bremmer vor der morgigen Begegnung (19 Uhr, Ense-Halle) gegen Meister Thüringer HC.
Gutes Gefühl ist Vipers-Ziel

Auch Torjägerin Laura Vasilescu bleibt den Vipers treu

Bad Wildungen. Die guten nachrichten in Sachen Kaderplanung reißen offenbar nicht ab bei der HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim: Laura Vasilescu wird auch die nächsten Jahre für die Vipers auf Torejagd gehen.
Auch Torjägerin Laura Vasilescu bleibt den Vipers treu

Miranda Schmidt-Robben bleibt - Johanna Stockschläder geht

Bad Wildungen. Eine weitere Leistungsträgerin und Führungsspielerin hat bei der HSG Bad Wildungen Vipers ihren Vertrag verlängert: Miranda Schmidt-Robben wird auch in der nächsten Saison 2017/2018 in Bad Wildungen auflaufen.
Miranda Schmidt-Robben bleibt - Johanna Stockschläder geht

Bad Wildungen Vipers – Archiv

Aus den anderen Ressorts

Türkei erklärt Militäreinsatz in Nordsyrien für beendet

Türkei erklärt Militäreinsatz in Nordsyrien für beendet

Tödlicher Luftschlag in Syrien: Bundeswehr lieferte die Fotos

Tödlicher Luftschlag in Syrien: Bundeswehr lieferte die Fotos

„Unfairer Wettbewerb“: Kein Booking.com für die Türkei mehr

„Unfairer Wettbewerb“: Kein Booking.com für die Türkei mehr