Bad Wildungen Vipers – Archiv

Vipers nicht ganz zufrieden

Vipers nicht ganz zufrieden

Bad Wildungen. „Mit unseren sieben Punkten können wir zufrieden sein. Aber richtig zufrieden wäre ich, wenn wir zehn Punkte geholt hätten, die auch möglich waren“, sagt Trainerin Tessa Bremmer beim Blick auf die ersten acht Ligaspiele.
Vipers nicht ganz zufrieden
Vipers werden überrannt

Vipers werden überrannt

Bad Wildungen. Als die pfeilschnelle Ina Großmann nach 40 Minuten per Tempogegenstoß zum 26:18 für Metzingen traf, waren die Hoffnungen der Vipers, das Viertelfinale im DHB-Pokal zu erreichen, endgültig erloschen.
Vipers werden überrannt
Nur 19 Minuten mitgehalten

Nur 19 Minuten mitgehalten

Bad Wildungen. Nur bis zum Stand von 13:15 nach 19 Minuten konnten die Vipers mit dem Erstligakonkurrenten mithalten, bevor die TuSsies ihre Führung kontinuierlich ausbauten.
Nur 19 Minuten mitgehalten

„Unsere Chance ist nur sehr klein“

„Auch wegen unserer hohen Belastung haben wir nur eine richtig kleine Chance gegen Metzingen, wenn man ehrlich ist. Wir sind klarer Außenseiter“, sagt HSG-Trainerin Tessa Bremmer vor dem vierten Spiel in elf Tagen.
„Unsere Chance ist nur sehr klein“

Vipers ärgern Leipzig, aber machen "blöde Fehler" in Überzahl

Bad Wildungen. Dritte Niederlage in Folge für die Bundesliga-Handballerinnen der HSG Bad Wildungen. Trotz einer starken Leistung mussten sich die „Viper“ vor 700 Zuschauern in der Ense-Halle dem Rekordmeister HC Leipzig mit 27:33 (12:15) geschlagen …
Vipers ärgern Leipzig, aber machen "blöde Fehler" in Überzahl

Wiedergutmachung ist angesagt

Bad Wildungen. „Ich denke, wir haben noch etwas gutzumachen“, sagt Tessa Bremmer in Anspielung auf die 32:34-Pleite der Vipers am vergangenen Samstag gegen Berlin und vor dem heutigen Spiel (19.30 Uhr, Ense-Halle) gegen den HC Leipzig.
Wiedergutmachung ist angesagt