Bad Wildungen Vipers – Archiv

„Ein Sieg wird schwierig“

„Ein Sieg wird schwierig“

Nach der „überragenden Leistung“, so Trainerin Tessa Bremmer, beim 34:28-Sieg am vergangenen Sonntag in Göppingen wollen die Vipers morgen (19 Uhr, Ense-Halle) gegen den VfL Oldenburg im zehnten Heimspiel endlich den zweiten Sieg einfahren und ihre …
„Ein Sieg wird schwierig“
Anna-Maria Spielvogel wechselt zu den Vipers

Anna-Maria Spielvogel wechselt zu den Vipers

Bad Wildungen. Auch die zweite Neue bei den Vipers für die nächste Saison ist eine alte Bekannte: Nach Rückraumspielerin Sabine Heusdens vom Zweitligazweiten SGH Rosengarten-BW Buchholz wird auch wird auch Anna-Maria Spielvogel nach Bad Wildungen …
Anna-Maria Spielvogel wechselt zu den Vipers
Allen Widrigkeiten getrotzt

Allen Widrigkeiten getrotzt

Göppingen. Nach dem 34:28 (15:14)-Triumph bei Frisch Auf Göppingen in der Handball-Bundesliga der Frauen machten die Vipers noch ein paar Jubelfotos mit ihren mitgereisten Fans. Dabei hielten sie das Trikot mit der Nummer 20 hoch, das sonst Petra …
Allen Widrigkeiten getrotzt

Vipers wollen Wiedergutmachung

Innerhalb von vier Tagen müssen die Vipers ihre zweite Reise in den Süden antreten. Nach der 25:32 (11:18)-Niederlage am Mittwochabend bei Tabellenführer Bietigheim will sich die HSG Bad Wildungen übermorgen (16 Uhr, EWS-Arena) für die 29:37 …
Vipers wollen Wiedergutmachung

An „Vala“ Salamakha verzweifelt

Bietigheim. Entgegen der 17:49-Hinspielpleite zogen sich die Vipers trotz ihrer 25:32 (11:18)-Niederlage bei bei Tabellenführer Bietigheim sehr achtbar aus der Affäre.
An „Vala“ Salamakha verzweifelt

Erneutes Debakel vermeiden

„Wir wollen natürlich besser abschneiden, als beim letzten Mal“, hofft Bad Wildungens Trainerin Tessa Bremmer auf Schadensbegrenzung und ein erträgliches Ergebnis beim verlustpunktfreien Spitzenreiter.
Erneutes Debakel vermeiden

Annika Busch beendet die Karriere

Bad Wildungen. Die Vipers der HSG Bad Wildungen verlieren eine ihrer beliebtesten Persönlichkeiten: Rechtsaußen Annika Busch wird nach der aktuellen Saison ihre Laufbahn beenden, wie der Handball-Bundesligist mitteilte. 
Annika Busch beendet die Karriere

Torflaute wird zum Verhängnis

Bad Wildungen. Rückschlag für die HSG Bad Wildungen. Die Vipers verloren trotz großem Kampf mit 22:26 (11:11) gegen Borussia Dortmund.
Torflaute wird zum Verhängnis

HSG will Platz neun halten

Bad Wildungen. Der neunte Platz war in der Saison 2011/2012 bei damals allerdings nur zwölf Mannschaften die bisher beste Bad Wildunger Platzierung in den bisherigen vier kompletten Erstligaspielzeiten der Vipers in der 1. Frauenhandball-Bundesliga.
HSG will Platz neun halten