Trainerin Tessa Bremmer sieht „wichtiges Zeichen“

Jana Scheib verlängert bei den Bad Wildunger Vipers

Handballerin Jana Scheib (HSG Bad Wildungen) beim Sprungwurf.
+
Zielstrebig und ehrgeizig: Jana Scheib. Die Vipers können zwei weitere Jahre auf die Halbrechte bauen.

Jana Scheib bleibt eine Viper. Die HSG Bad Wildungen hat es geschafft, die 20 Jahre alte Leistungsträgerin für zwei weitere Jahre an sich zu binden, teilte der Handball-Erstligist an diesem Montag mit.

Bad Wildungen - „Die Vertragsverlängerung von Jana ist ein ganz wichtiges Zeichen für die Kaderplanung der nächsten Saison“, kommentierte Trainerin Tessa Bremmer die Personalie erfreut. Die Rückraumspielerin habe die Chance, die sie bei den Vipers erhalten habe, „mit ihrem Ehrgeiz und Fleiß extrem gut genutzt. Sie hat sich bereits in kurzer Zeit zur Stammspielerin entwickelt. Wir freuen uns sehr darauf, Janas Entwicklung weiter zu fördern“, so Bremmer.

Jana Scheib war zur Saison 2019/2020 von der SG BBM Bietigheim zu den Nordhessinnen gewechselt. Sie galt als eines der größten deutschen Talente im rechten Rückraum und hat in der laufenden Saison den Durchbruch bei den Vipers geschafft. Mit 46 Treffern ist die 1,80 Meter große Halbrechte viertbeste Feldtorschützin der Bundesliga und die Nummer zwei im eigenen Team.

Tessa Bremmer nannte sie ein „Paradebeispiel dafür, dass harte Arbeit sich lohnt“. Jana Scheib, dreimal in dieser Runde zur besten Spielerin gekürt, ist nicht nur torgefährlich, auch ihr enormes Durchsetzungsvermögen im Zweikampf macht sie zu einer Stütze im Spiel der Vipers.

„Ich habe in den letzten anderthalb Jahren sehr viele Spielanteile bekommen. Der Verein hat mir damals das Vertrauen gegeben, als ich trotz Verletzung aus der 3. Liga nach Bad Wildungen kommen durfte und dies möchte ich auch ein Stück zurückgeben“, begründete Scheib ihre Vertragsverlängerung in Bad Wildungen. Der Verein beschreibt sie auch außerhalb des Spielfelds als sehr ehrgeizig und zielstrebig. Die 20-Jährige absolviert neben dem Handball ein zeitaufwendiges Bachelor-Fernstudium im Bereich Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen.

„Mit der Verlängerung von Jana Scheib konnten wir ein deutliches Statement setzen“, erklärte auch Vipers-Geschäftsführer Uwe Gimpel. Sie habe die Erwartungen der HSG übertroffen, woran Trainerin Bremmer ihren Anteil habe. „Ich bin überaus froh, dass sich Jana trotz zahlreicher anderer Angebote für uns entschieden hat und wir auch in Zukunft auf sie zählen können“, sagte Gimpel weiter. „Zudem freut es mich, dass wieder einmal unser Konzept zur Entwicklung und Förderung junger Talente mit Hilfe von Tessa so erfolgreich aufgegangen ist.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare