Vipers verpflichten Rückraumspielerin

Larissa Platen kommt von Ligakonkurrent Mainz nach Bad Wildungen

Fliegt künftig für die Vipers: Die ehemalige Mainzer und Bensheimer Rückraumallrounderin Larissa Platen (Mitte), die hier noch im 05er-Trikot die Göppingerin Michaela Hrbkova (links) versetzt hat und das Gehäuse von Branka Zec ins Visier nimmt.
+
Fliegt künftig für die Vipers: Die ehemalige Mainzer und Bensheimer Rückraumallrounderin Larissa Platen (Mitte), die hier noch im 05er-Trikot die Göppingerin Michaela Hrbkova (links) versetzt hat und das Gehäuse von Branka Zec ins Visier nimmt.

Kurz vor Saisonbeginn 2020/21 ist nun auch die letzte wichtige Personalie des neuen Bundesligateams der Saison bekannt: die 24-jährige Larissa Platen wechselt vom direkten Ligakonkurrenten Mainz zu den Nordhessinnen. 

Die 1.72 m große Rückraumspielerin ist gebürtige Mittelhessin, Polizistin und gehört zur Sportfördergruppe der hessischen Polizei. 

Angefangen beim TV Hüttenberg wechselte sie bereits mit 16 Jahren in das Handballinternat nach Thüringen, anschließend nach Bretzenheim, Bensheim und zuletzt zum 1.FSV Mainz 05. 

Fortan wird sie für mindestens ein Jahr das Trikot der Vipers tragen. Platen sagt selbst über ihren Wechsel: „Ich freue mich riesig auf die Saison und die neue Herausforderung bei den Vipers. Ich denke, dass dies genau der richtige Schritt für mich ist, um mich in allen Belangen weiterentwickeln zu können. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass wir ein junges und schlagkräftiges Team mit unterschiedlichen Spielertypen haben werden, was uns in der Saison viel Spaß bringen kann!“

Möglich wurde dieser Wechsel auch durch das Entgegenkommen der Polizei Hessen: „Für mich ist es noch wichtig zu erwähnen, dass dieser Schritt nicht möglich gewesen wäre, ohne die Unterstützung meines Arbeitgebers! Ich bedanke mich aus diesem Grund herzlich beim Land Hessen, die meine bisherigen sportlichen Leistungen nun damit würdigen, dass sie mich fördern und ich mich zur neuen Saison bei den Vipers als Athletin der Sportfördergruppe der hessischen Polizei zählen darf“, so Platen. 

Aufgrund einer kleinen Knie-Operation wird Larissa allerdings erst Mitte der Vorbereitung in das Mannschaftstraining einsteigen können.

Trainerin Tessa Bremmer ist jedoch zuversichtlich, dass sie in Nordhessen schnell wieder fit wird und somit im Laufe der Saison ihre Qualitäten unter Beweis stellen kann: „Larissa ist eine absolute Verstärkung für uns. Sie ist auf allen Rückraumpositionen flexibel einsetzbar und auch in der Abwehr sehr stark. Außerdem weiß sie, wie es ist, um den Klassenerhalt zu kämpfen. Charakterlich wird sie uns enorm helfen können. Ich freue mich sehr, dass das mit der Sportfördergruppe geklappt hat und Larissa sich so kurzfristig für uns entschieden hat.“

Auch Uwe Gimpel freut sich über die Neuverpflichtung, die aus wirtschaftlichen Gründen keine einfache, aus sportlichen Gründen aber eine notwendige war, um den Blick weiter Richtung Mittelfeld der Tabelle zu richten. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare