Linksaußen Johanna Stockschläder verlängert Vertrag bei Vipers bis zum 30. Juni 2017

Spaß, hier zu spielen“

+
Auch über die Saison hinaus im Vipers-Trikot: Johanna Stockschläder (l.), die sich hier gegen die Göppingerinnen Anja Brugger (M.) und Lina Krhlikar durchgesetzt hat.

Bad Wildungen. Ersatzlinksaußen Johanna Stockschläder hat wie erwartet ihren Vertrag beim Handball-Bundesligisten HSG Bad Wildungen zum 30. Juni 2017 verlängert hat. „Auch nach fast drei Jahren in Bad Wildungen finde ich es immer noch bemerkenswert, dass die Stimmung in der Halle so super ist und es immer Spaß macht, vor unseren Fans zu spielen“, sagte die 20-Jährige.

„Ein ausschlaggebender Punkt für meine Vertragsverlängerung waren auch die beruflichen Perspektiven bei meinem Arbeitgeber, den Asklepios Kliniken Bad Wildungen, wo ich mich sehr wohl fühle. Zudem lassen sich die Arbeitszeiten gut mit den Trainingseinheiten sowie dem Spielbetrieb vereinbaren“, so die Kauffrau für Gesundheitswesen, die im Sommer 2013 aus der A-Jugend von Bayer Leverkusen zu den Vipers gewechselt war. (jh)

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe am Donnerstag.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare