Spielmacherin steht im erweiterten EM-Aufgebot

Viper Maxime  Struijs für Niederlande nominiert

+
Die EM im Blick: Vipers-Spielmacherin Maxime Struijs (rechts), die hier von den Oldenburgerinnen Jenny Behrend (links) und Luisa Knippert attackiert wird.

Spielmacherin Maxime Struijs steht im 35-köpfigen Aufgebot von Handball-Weltmeister Niederlande für die EM.

Die Europameisterschaft soll vom 4. bis zum 20. Dezember 2020 in Dänemark und Norwegen ausgetragen werden.

„Die ganze Vipers-Familie ist sehr stolz und gratuliert zu diesem Erfolg“, sagte der Bad Wildunger Geschäftsführer Uwe Gimpel. Der Sprung in den 18-köpfigen EM-Kader des französischen Trainers Emmanuel Mayonnade dürfte für die Regisseurin aus Amsterdam, derzeit Zweite der Bundesligatorschützenliste, aufgrund der großen Auswahl an Klassespielerinnen aber sehr schwer werden.

Drei Ex-Wilderungerinnen dabei

Im erweiterten Kader der Niederlande stehen neben der 1,74 Meter großen Regisseurin aus Bad Wildungen, die dieser Saison einen großen Leistungssprung gemacht hat, auch die früheren Vipers-Spielerinnen Rinka Duijndam (Borussia Dortmund, Tor), Tamara Haggerty (TuS Metzingen, Kreis) und Linkshänderin Anouk Nieuwenweg (Neckarsulmer Sport-Union, Rückraum rechts).   jh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare