Willkommen Torspieler, tschüss Torwächter: Was Übungsleiter den Talenten vermitteln

Anneke Becker siegt bei lehrreicher Torwart-Challenge in Buchenberg

+
Erklärer: Trainer Markus Gaupp bringt den Nachwuchstorspielern das Stellungsspiel bei – wenn’s sein muss auch in Zeitlupe.

Buchenberg. Ein Fußballfest der besonderen Art feierte der SV Buchenberg: ein zweitägiges Trainingscamp nur für Torhüter.

Bei dieser „Train n’ Fight Challenge“ haben elf Übungsleiter 30 Kindern das moderne Torwart-spiel in Theorie und Praxis nähergebracht. Die Übungen machen Torwarttraining nicht deutlich. Das präzise Passspiel oder das Dribbling hat hier eine genauso große Bedeutung wie das Fangen des Balles. 

Und wer den Jungen und Mädchen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren näher kommt, der spürt auf dem Platz eine hohe Trainingsintensität, jeder ist konzentriert, diszipliniert. Klar, der Preis für den Gesamtsieg ist verlockend: Probetraining bei einem Proficlub oder ein Stipendium für das Deutsche Fußball Internat (DFI) in Bad Aibling. 

Auch den Coaches ist die Lust und der Wille anzumerken. Allen voran Markus Gaupp (56), einst Privattrainer des deutschen Nationalkeepers Oliver Kahns und nun DFI-Übungsleiter. 

Gaupp ist detailverliebt, ein Stück weit sogar besessen von seinem Tun. Er verbessert jeden, der Torwart, Torhüter oder gar Torsteher sagt und pocht auf den Begriff Torspieler. Und er hat recht damit, denn die Zeiten, als ein Torwart nur den Ball halten sollte, sind längst vorbei. 

Dass viel von dem Programm im Kopf hängen geblieben ist, bestätigen Tom Rosenstengel (12), Niklas Dietzel (12) (beide Torhüter der JSG Edersee) und Anneke Becker (13), die in Südhessen wohnt, beim FC Königsstein spielt, aber auch oft bei ihrem Vater in Willingen weilt.

Von Anneke waren alle Trainer schon in Vorfeld begeistert. Dabei war nicht nur ihre sportliche Leistung wichtig, sondern auch ihre schnelle Auffassungsgabe, ihre soziale Kompetenz, ihre Persönlichkeitsstruktur. Und Anneke bestätigte diese Vorschusslorbeeren. Sie gewann das Finale nach Verlängerung mit 1:0 gegen den zwei Köpfe größeren und drei Jahre älteren Jannick. Der Internatsplatz rückt näher. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare