Arolser B-Junioren nach dramatischem Finale gegen Goddelsheim Hallenkreismeister

Markelian Zefi trifft drei Sekunden vor Schluss

+
Das siegreiche Bad Arolser Team feierte seinen dramatischen und überraschenden Meistertitel.

Korbach. Die B-Junioren des TuS Bad Arolsen sind erstmals unter dem Trainer Torsten Mähl neuer Sparkassen-Futsal-Hallenkreismeister im Fußballkreis Waldeck.

Die acht besten Waldecker Teams spielten in der Endrunde in zwei Gruppen die Platzierungen in der Korbacher Hauergroßsporthalle aus. 

In der ersten Gruppe belegte die JSG Rhena II als Einzige mit drei Siegen souverän den ersten Rang. Doch wer ist eigentlich Zweiter? Bad Arolsen II zog mit drei Zählern erst nach einem direkten Dreier-Vergleich und anschließender Torverhältnisauszählung ins Halbfinale ein; Volkmarsen und Blau-Gelb Korbach hatten das Nachsehen.

Bildergalerie zur Endrunde der B-Junioren-Hallenkreismeisterschaft

In der zweiten Gruppe ging es noch enger zu. Rhena, Goddelsheim II und die JSG Edertal II mussten mit jeweils fünf Punkten ebenfalls in einen Dreier- und Torvergleich. Dabei kamen Rhena und die Lichtenfelser weiter. Einzig die JSG Odershausen/Braunau blieb ohne Sieg und Tor chancenlos. Im ersten und hochspannenden Halbfinale gewann unerwartet Bad Arolsen gegen Rhena erst nach Sechs-Meter-Schießen. 

Im zweiten Halbfinale ging Rhena II in Führung (11.), doch nur 120 Sekunden später drehte Goddelsheim II die Partie zum 2:1-Sieg. 

Als leichter Favorit ging Goddelsheim II gegen Bad Arolsen II ins Finale, das mit vielen Emotionen geführt wurde. Teams waren gleichwertig und erspielten sich gute Chancen. Die Beste für die Lichtenfelser vergab Jonathan Vach mit einem Lattentreffer (9.). Als alle schon mit einem Sechs-Meter-Schießen rechneten, tankte sich Zefi gegen zwei Goddelsheimer durch und traf aus spitzem Winkel drei Sekunden vor Abpfiff zum 1:0-Überraschungssieg. (aw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare