Relegation: SG Bad Wildungen/F. startet Unternehmen Verbandsliga-Aufstieg

Bronnzeller Siegesserie brechen

Wieder am Ball. Waldemar Schubert (rechts)  und Alexander Lizenberger stürmen in Bronzell für Bad Wildungen  Fotos: malafo

Bad Wildungen. 25 Jahre besteht die Fußball-Spielgemeinschaft Bad Wildungen/Friedrichstein in diesem Sommer, und passend zum Jubiläum greift sie erneut nach den Sternen. Die Mannschaft von Daniel Döring startet Mittwoch (19 Uhr) mit dem Spiel bei der SG Bronnzell in die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Nord.

Die SG ist Wiederholungstäter, doch anders als im vergangenen Jahr, als sie am SV Neuhof scheiterte, könnte nun auch Platz zwei fürs Verbandsliga-Comeback reichen. Das ist dann der Fall, wenn der 1. FC Schwalmstadt als Nord-Vize in der Aufstiegsrunde zur Hessenliga einen der beiden ersten Plätze belegt. Dann gäbe es nur noch 16 Nord-Verbandsligisten, aber die Richtzahl beträgt 17, wie Klassenleiter Horst Riemenschneider auf Anfrage bestätigte. Für Trainer Döring ist das erst mal noch weit weg. „Wir müssen zweimal gewinnen, wenn wir aufsteigen wollen, allerdings treffen wir am Mittwoch auf einen bislang unbekannten Gegner.“

Mehr lesen Sie in der Dienstagausgabe der WLZ

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare