KSV Baunatal II reicht Rote Laterne nach 3:2 an den TuSpo weiter

Mengeringhausen verliert Kellerduell

+
Erzielte ein Tor gegen den KSV Baunatal II, das aber für keinen Punkt reichte: Christopher Scholz von TuSpo Mengeringhausen

Baunatal. Und erneut hat es für die Fußballer des TuSpo Mengeringhausen wieder nur für ein Lob vom Gegner gereicht, von den Punkten gab der KSV Baunatal II keinen her. 2:3 mussten sich die Spieler von Trainer Jörg Büchse in diesem Kellerduell geschlagen geben

Die Zuschauer sahen zwei verschiedene Halbzeiten. Die erste ging nicht nur nach Punkten, sondern auch nach Toren an die Gastgeber. Die Führung für die Hessenliga-Reserve erzielte Joonhaeng Cho (28.), die Jonas Springer sieben Minuten später ausbaute.

Nach dem Wechsel sorgte der Anschlusstreffer durch Christopher Scholz (60.) in der TuSpo-Elf nochmal für ein paar Prozent mehr Motivation, aber die Bemühungen auf den Ausgleich blieben erfolglos. Tim Schade (65.), Adam Sek (70.) und Benedikt Menkel (78.) hatten gute Möglichkeiten auf dem Fuß oder Kopf, aber der Ball wollte nicht ins gegnerische Tor.

In diese Drangperiode hinein sorgte Hovik Jaliyan (82.) mit seinem Tor für die Vorentscheidung. Der Treffer vom Elfmeterpunkt durch Benedikt Menkel (86.) brachte keinen Mengeringhäuser mehr zum Jubeln. (rsm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare