Hallenturnier des SV Gembeck

Blau-Gelb Korbach verteidigt den Titel beim Neujahrs-Cup

+
Akrobatisch kämpft Dennis Schmidtmann vom TSV Berndorf II (links) beim Neujahrs-Cup der Senioren gegen Heiko Behle von der viertplatzierten SG Adorf/Vasbeck II um den Ball. 

Der Favorit ließ sich auch in diesem Jahr den ersten Platz nicht nehmen: Beim Fußball-Neujahrs-Cup vom SV Gembeck siegte  Blau-Gelb Korbach deutlich.

Mühlhausen – Die Kreisoberliga-Mannschaft aus der Hansestadt überzeugte beim traditionellen SVG-Hallenturnier in der Mühlhäuser Mehrzweckhalle und holte aus fünf Spielen fünf Siege.

Auf den Plätzen zwei und drei ging es jedoch enger zu. Sowohl der TuS Helsen, als auch die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal II hatten vor dem letzten Turnierspiel zwischen Blau-Gelb und dem TuS acht Punkte. Die Helser unterlagen den Kreisstädtern nur knapp mit 0:1, kassierten also nur ein Gegentor. Aufgrund der besseren Tordifferenz (4:1) im Vergleich zu der Vöhler SG (5:3) reichte dieses Ergebnis und der zweite Platz war gesichert.

Eine Überraschung gab es bei den Frauen. Die favorisierten Spielerinnen vom DFC Allendorf mussten sich dem TSV Flechtdorf II geschlagen geben und landeten nur auf dem zweiten Platz. Rang drei belegte die erste Mannschaft des TSV.

Neben den Frauen und den Senioren stand auch der Nachwuchs auf dem Parkett beim traditionellen Turnier in der Mehrzweckhalle in Mühlhausen; darunter auch die Jüngsten. Im einzigen Turnier mit K.o.-Modus setzte sich bei den Bambini die JSG Adorf/Vasbeck im Finale gegen den VfR Volkmarsen II mit 3:0 durch. Den dritten Platz belegte der TSV/FC Korbach.

Eine Altersklasse weiter oben spielten zwei Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“ unabhängig voneinander. In der Gruppe der ersten Mannschaften siegte der TSV/FC Korbach vor der JSG Marsberg/Erlinghausen und dem VfR Volkmarsen.

Diese Teams spielten auch in der E-Jugend um das Podest. Dort gewann ebenfalls der TSV vor den Marsbergern und dem TuSpo Mengeringhausen.

Die Volkmarser überzeugten beim Turnier der D-Junioren, gewannen souverän vor den zwei Mannschaften des TSV/FC Korbach. (sk/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare