Waldecker Kreisoberligist gewinnt Kahl-&-Schlichterle-Cup nach 2:1-Finalsieg gegen TSV Bottendorf

FSG Buchenberg landet Coup

+
Überraschungsteam: Die Gesichter der Spieler der FSG Buchenberg/Ederbringhausen zeigen, dass sie sich heute nochmal kneifen müssen, damit sie den Sieg im Schlichterle-Cup auch glauben.  

Ernsthausen. Wer hätte das gedacht: Die FSG Buchenberg/Ederbringhausen hat den Kahl-&-Schlichterle-Cup gewonnen.

Der Waldecker Fußball-Kreisoberligist schlug im Finale (60 Minuten) den TSV Bottendorf mit 2:1. Der A-Ligist hatte sich im Laufe des Turniers zum Favoritenschreck entwickelt, denn Bottendorf schlug im Halbfinale den FV Breidenbach (1:1) nach Elfmeterschießen, der zuvor den Favoriten SG Ederbergland früh ausgeschaltet hatte.

Mit dem Endspielsieg sicherte sich die FSG erstmals diesen begehrten Pokal und die attraktive Siegprämie von 1700 Euro . Rund 500 Zuschauer verfolgten gestern den Finaltag. „Wir freuen uns riesig und sind überrascht, denn damit haben wir nicht gerechnet“, sagte Buchenbergs Trainer Mario Amert.

Sein Team startete mit einer guten Chance durch Dennis Brussmann (2.) ins Endspiel. Doch als der FSG ein Treffer wegen Abseits nicht zugesprochen wurde, waren die Bottendorfer wach: Im Gegenzug traf Moritz Kowalewski (3.) zur Führung. Bis zur Pause war noch ein Freistoß von Torben Huthwelker ein Aufreger (13.), doch Bottendorfs Keeper Dennis Bock parierte. Ein würdiges Finale, so lautete das Fazit schon zur Halbzeit. Beide Kontrahenten suchten auch weiterhin ihre Chance in der Offensive.

Nach einem Konter über Kowalewski traf Alexander Tissen den Pfosten (34.). Auf der Gegenseite erwischte es den A-Ligisten, denn Till Buckert gelang mit einem 20-m-Schuss der Ausgleich für die FSG (45.). Und die Waldecker setzten nach: Einen Freistoß von Tim Arnold (55.) fälschte die Bottendorfer Mauer unhaltbar ab; es stand 2:1 für den Kreisoberligisten.

Dabei blieb es bis Schiedsrichter Steffen Rabe abpfiff, kurz zuvor hatte FSG-Keeper Bärenfänger noch einen gefährlichen Kopfball von Daniel Pakura aus dem Winkel gefischt.

Das Spiel um Platz drei gewann der FV Breidenbach gegen die SG Rennertehausen/Battenfeld mit 1:0 (0:0). Gegen diesen Kontrahenten hatte der spätere Pokalsieger das Halbfinale 3:0 (1:0) gewonnen. Die Treffer erzielten Daniel Fleck (21.) und zweimal war Till Buckert (35./39) zur Stelle. (mp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare