1. WLZ
  2. Sport
  3. Lokaler Fußball

Buckerts Super-Einstand: Doppelpack bei Altenlotheimer 2:1-Sieg in Mengsberg

Erstellt:

Kommentare

Doppelpacker: Till Buckert (TSV Altenlotheim/rechts) feierte mit zwei Toren in Mengsberg ein gutes Comeback in der Gruppenliga
Doppelpacker: Till Buckert (TSV Altenlotheim/rechts) feierte mit zwei Toren in Mengsberg ein gutes Comeback in der Gruppenliga © Kaliske

In Mengsberg gewinnt nicht jeder. Das 2:1 (1:0) war für den TSV Altenlotheim ein Saisonstart nach Maß.

Mengsberg – Und Spielertrainer Robin Wissemann freute sich, dass im Spiel seines Teams auch schon viel gepasst hat. „Wir wollten den Gegner recht hoch zustellen und das Pressing hat richtig gut geklappt, wir waren auch gut in den Zweikämpfen, haben volles Rohr dagegengehalten.“

Und schließlich war da noch ein Neuzugang, der dem TSV gleich im ersten Spiel weitergeholfen hat: Till Buckert gelang ein Doppelpack. Auch der zweite Neuling Martin Grebe wusste zu gefallen.

Mengsberg hatten die ersten Möglichkeiten in dieser Partie durch eine Schuss von Johannes Müller (3.), der knapp vorbeiging. Danach fand die Partie zunächst viel im Mittelfeld statt, beide Teams kamen vorn noch nicht gut durch und daher waren sie mehr durch Standards gefährlich.

Robin Wissemann wegen Knöchelverletzung raus

Doch kurz vor dem Seitenwechsel hatte Robin Wissemann in der 39. Minute eine gute Balleroberung, er passte auf Linksaußen zu Grebe und dessen Hereingabe kam zu Buckert, der den Ball zur Führung einschob. Dann eine kleiner Schock für die Gäste, denn Robin Wissemann musste nach einem Zweikampf mit einer Knöchelverletzung raus, für ihn kam Manuel Neuschäfer.

Nach dem Wechsel schaltete Mengsberg nach einer Ecke für Altenlotheim schnell um, aber der Schuss von Müller (54.) traf nur den Pfosten.

Die Mengsberger schwächten sich dann selbst, weil sich Jan Niklas Brandner die Gelb-Rote Karte einhandelte, wegen wiederholtem Foulspiel. Buckert hatte zwei Minuten später das 2:0 auf dem Fuß, aber sein Schuss wurde von der Linie gekratzt.

Gute Reaktion auf den Ausgleich

Doch statt Ausbau der Führung musste Altenlotheim im Gegenzug den Ausgleich durch Carlos Kuntz (67.) hinnehmen. Aber TSV ließ sich nicht mehr von der Siegerstraße abdrängen, denn nur vier Minuten später steckte Nils Backhaus den Ball auf Buckert durch und der vollendet aus rund 18 Metern zur erneuten Führung.

Die drei Punkte gerieten in der 80. Minute für die Gäste noch einmal akut in Gefahr, denn Mengsberg erhielt einen Foulelfmeter, aber Torwart Mattersberger wehrte den Schuss von Andre England ab, verletzte sich dabei so schwer an der Schulter, dass Kai Bremmer ihn ersetzen musste. Doch auch der Torjäger hielt diesen Sieg fest. (rsm)

Auch interessant

Kommentare