Einblicke für Fußballfans in die Welt der Schiedsrichter

Ex-Schiri spricht in Ehringen: Mit Lutz Wagner im Kölner Videokeller

+
Lutz Wagner damals: 194 Bundesligaspiele pfiff der Schiedsrichter, Diskussionen gab’s fast immer. So wie hier in seiner letzten Saison 2010 im Spiel Hertha gegen Dortmund mit dem Berliner Arne Friedrich. 

Ehringen – Der TSV Ehringen wird 50 – und hat sich einen Ehrengast mit mehr als 40 Jahren Erfahrung als Fußball-Schiedsrichter eingeladen: Lutz Wagner kommt am Sonntag, 16. Juni, in die Erpetalhalle.

„Gerechtigkeit und Fairplay“ – unter diesem Titel steht der „Vortrag“ des früheren Bundesliga-Referees, dessen Ausführungen aber beileibe nicht nur für Schiris unterhaltsam sind. 

„Es ist kein Regelvortrag. Jeder ist eingeladen. Die Themen und Aussagen treffen auf viele Bereiche zu, ob im Fußball oder im Berufsleben“, sagt Gottfried Henkelmann; der stellvertretende Kreisfußballwart hat in seinem Heimatverein den Besuch Wagners mit initiiert.

Der 56-Jährige aus dem Taunus, der von 1994 bis 2010 194 Bundesligaspiele leitete, ist unter anderem als Regelexperte für Fernsehsender aktiv und arbeitet als Führungskräftecoach.

Für Banken, Versicherungen, Dienstleisterverbände und andere Auftraggeber spricht Wagner über Themen wie „Regeln und ungeschriebene Gesetze“ und „Entscheiden in Stresssituationen“.

Wagner spricht auch Fehler offen an

Auch in der Schiedsrichterei ist der Hofheimer noch aktiv. Als Koordinator des DFB für Regelauslegung und Umsetzung, als Coach der DFB Bundesligaschiedsrichter sowie als Leiter der Nachwuchs- und Talentförderung in Deutschland hat er ebenfalls einen hohen Erfahrungsschatz, aus dem er auch in Ehringen schöpfen will. 

„Er hat versprochen, uns mitzunehmen in den Kölner Videokeller“, kündigt Henkelmann Einblicke in den Job der Video-Schiedsrichter an. Er schätze an Wagner, dass dieser offen auch Fehler seiner Kollegen anspreche, so der Ehringer.

Ansprechen dürfen am Sonntag auch die Zuschauer etwas – Lutz Wagner wird auf deren Fragen während seines bis zu 90-minütigen Auftritts antworten. 

Neben Grundlagen für sichere Entscheidungen ist womöglich auch das Problem des fehlender Schiedsrichter-Nachwuchs bei vielen Vereinen oder die Diskussion um Handspiel und Videobeweis ein Thema zum Nachhaken.

Beginn der Veranstaltung in Ehringen ist am Sonntag um 10 Uhr. Eintritt wird nicht erhoben. (schä)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare