Gruppenliga: Volkmarsen und Waldeck kämpfen um die ersten Punkte der Saison

Derby-Premiere im Norden

+
Es ist schon eine Weile her, dass sie sich letztmals in der Liga trafen. Im Herbst 2013 gewann die Eintracht (mit Rene Bremmer, links) mit 6:0 in Volkmarsen (hier mit Felix Lind). Morgen findet das erste Gruppenligaderby der beiden Teams statt. 

Volkmarsen. Null Punkte stehen vor dem ersten Gruppenliga-Derby zwischen dem VfR Volkmarsen und Eintracht Waldeck (morgen ab 16 Uhr) bei beiden Mannschaften auf dem Konto.

 Letzter Gegner und Gradmesser für beide Teams war die SG Schauenburg. Bei der Premiere in der neuen Spielklasse quittierte der Aufsteiger ein 0:3 vor eigenem Publikum gegen den Verbandsliga-Absteiger, während Waldeck beim 2:3 in der Fremde zunächst einmal zwei Tore in Front gelegen hatte.

„Wir haben in der ersten Halbzeit richtig gut gespielt und das dritte Tor verpasst. Der Anschlusstreffer für Schauenburg, dem ein Foul an mir vorausging, hat uns zum falschesten Zeitpunkt erwischt“, erklärt Sacha Lehmann die vermeidbare Niederlage. Kann man aus diesen beiden Spielen etwas ableiten? Nur bedingt, meint Leon Winkelheide. „Für uns als Aufsteiger ist erst einmal jeder Gegner der Favorit“, sagt Volkmarsens Coach.

Neben den Derby-Teams  gehen zwei weitere heimische  Mannschaften in der Gruppenliga auf Punktejagd. Der TSV/FC  Korbach erwartet die SG Immichenhain/Ottrau und der TSV  Altenlotheim reist zur SG Neuental/Jesberg.

Mehr lesen Sie in der Freitagausgabe der WLZ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare