SG-Frauen vergeben ersten Matchball

Enttäuschung in Landau: Erste Pleite statt Meistertitel

Frauenfußball: Enttäuschung bei der SG Landau/Wolfhagen nach dem verpassten Meistertitel.
+
Enttäuschung: Die Spielerinnen der SG Landau/Wolfhagen kauerten nach dem verpassten vorzeitigen Meistertitel geknickt auf dem Rasen.

Landau – Schockstarre bei den Fußballfrauen der SG Landau/Wolfhagen. Sie haben den ersten Matchball zur Meisterschaft in der Gruppenliga vergeben – 1:2 gegen den zuvor erst dreimal siegreichen Vorletzten, SC Edermünde.

Damit kommt es am letzten Spieltag nun zum Showdown im Derby Erster gegen Zweiter, Korbach gegen Landau/Wolfhagen.

Landau – Edermünde 1:2 (0:2). Eine bittere und völlig unerwartete Niederlage für Landau, Die Gäste zeigten von Beginn an eine mutige und couragierte Leistung. Bereits in der vierten Minute besorgte Jennifer Bernhardt die Führung für den SC. Isabell Fingerhut vergab die erste Chance für Landau (6.). 

In der 27. Spielminute dann das 0:2: Ausgangspunkt war eine Ecke, die zu einem unglücklichen Eigentor durch Franziska Heldt führte. Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch Landau, in der 60. Minute gelang Franzi Heldt der Anschluss mit einem Schuss aus 22 Metern.

In der Schlussphase warf die SG alles nach vorne, konnte aber kein weiteres Tor mehr erzielen.

Flechtdorf – Großenenglis II 1:2 (1:0). Eine etwas unglückliche Pleite für Flechtdorf. Carina Bangert brachte den TSV mit einem feinen Tor sogar in Führung (12.). Nach dem Seitenwechsel verloren die Gastgeberinnen aber etwas den Faden, Großenenglis II drehte den Spieß durch Tore von Mareike Wanner (70.) und Nina Dietrich (85.) sogar noch um.

Weitere Frauen-Ergebnisse

Für den SV Anraff endete das vorletzte Saisonspiel der Verbandsliga Nord mit einem 3:3 bei der TSG Wilhemshöhe.

In der Oberliga Region gewann VOlkmarsen das Derby gegen Rhoden mit 4:0. Odershausens Abstieg ist nach einem 0:5 bei Wilhelmshöhe II besiegelt. (RM/schä)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare