Neuer Gruppenliga-Primus siegt 3:0 in Flechtdorf

Weg zum Titel für Fußballfrauen der SG Landau frei?

+
Nahkampf im Regen: Dorina Fülling (Landau/Wolfhagen) versucht den Ball gegen die Flechtdorferin Louisa Fingerhut zu behaupten. 

Flechtdorf – Die Fußballerinnen der SG Landau/Wolfhagen haben sich gegen den TSV Flechtdorf für die Pleite im Waldecker Pokal revanchiert - und das Tor zur Meisterschaft weit aufgestoßen.

Knapp drei Wochen nach der 1:3-Niederlage gewann die SG das Gruppenliga-Derby beim TSV Flechtdorf mit 3:0 (1:0). Das Team von Trainer Hagen Marquardt kann nun im Heimspiel am kommenden Samstag gegen den SC Edermünde die Meisterschaft feiern. Mit einem Sieg wäre die SG am letzten Spieltag vom Rangzweiten TSV Korbach nicht mehr einzuholen.

Der Sieg in der Partie bei Dauerregen war hochverdient. In der 22. Minute hatte Flechtdorf die erste Gelegenheit des Derbys, fünf Minuten später dann die Führung für die Gäste: Marlina Wachs zog aus 30 Metern ab und der Ball senkte sich ins Tor.

Franziska Heldt trifft am Ende vom Punkt

Auch im zweiten Durchgang war Landau/Wolfhagen jederzeit spielbestimmend. Dorina Fülling erhöhte nach starker Vorarbeit von Anna Schäfer auf 2:0 für ihre Farben (49.). Den Schlusspunkt setzte Spielführerin Franziska Heldt mit einem sicher verwandelten Elfmeter kurz vor dem Abpfiff. Anna Schäfer war unsanft von den Beinen geholt worden. (RM)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare