SV rückt nachträglich auf - Freude auch bei SG Eppe und Wellen/Wega

Gruppenliga-Aufstieg:  Freienhagen/ Sachsenhausen sagt Ja

Fußball, Herren, Relegation Gruppenliga, Region Kassel, Saison 2018/2019, Spiel in Freienhagen am 02.06.2019, Tore 4:1, Freienhagen in blauen Trikot.Nico Mannweiler hat das 1:0 gemacht.Kapitän Nico Mannweiler (blau 10), Torwart Marc Hennemuth (Bad Sooden), hinten Nico Müller (2-facher Torschütze, blau 6), Jonas Zindel (weiß 4).
+
Doch noch Aufstiegsjubel bei Kapitän Nico Mannweiler und der SV Freienhagen/Sachsenhausen (hier im Aufstiegsrundenspiel gegen Bad Sooden-Allendorf). Spieler und Vorstand haben sich für den Aufstieg ausgesprochen.

Sachsenhausen – Auf diese Entscheidung haben viele gewartet. Letztlich fiel sie früher als geplant. Vor allem die Spieler gaben beim Kreisoberliga-Zweiten den Ausschlag fürs Ja.

Nun ist es amtlich: Die SV Freienhagen/Sachsenhausen steigt doch in die Fußball-Gruppenliga Kassel auf, wo sie wie die übrigens Waldecker Teams in Gruppe 1 eingereiht wird. Dort spielen nun doch fünf heimische Vertreter; im Vorjahr waren es noch sechs.

Zur Wochenmitte war klar geworden, dass durch den Rückzug des SV Eschwege und den damit verbundenen Verbandsliga-Aufstieg des FC Körle ein Platz frei wird. Und an diesem Freitag wollte der Vorstand mit der Mannschaft die Entscheidung fällen. 

Soweit kam es aber gar nicht. „Die Sitzung fiel aus, weil schon tags zuvor die allermeisten Spieler signalisiert hatten, dass sie das Aufstiegsrecht wahrnehmen wollen“, berichtete Jens Paul, einer der Vorsitzenden des Spielausschusses, von regem Betrieb in den Whats-App-Gruppen seit Mittwochabend.

Sehen sich doch in der KOL wieder: Marian Blecher (Berndorf, rechts) und Andre Kröger (Eppe).

So beginnt nun am kommenden Freitag (29.06.) für die SV die Vorbereitung auf die Gruppenliga. „Es ist klar, dass dort mehr zu leisten ist als in der KOL, den Worten müssen Taten folgen“, meinte Paul. Die Trainer Timo Kiepe und Andreas Josefiak hätten bei einem Treffen entsprechend eingefordert, in der Vorbereitung und während der Saison am Ball zu bleiben.

Emde: "Kam für uns unerwartet"

Auf das Ja der SV gehofft hatten auch die, die weiter unten einen freien Platz auffüllen: SG Wellen/Wega bleibt A-Ligist, und die SG Eppe/Niederschleidern, die beide Relegationsspiele gegen Berndorf verloren hatte, steigt doch noch auf in die Kreisoberliga. 

Die Reaktionen waren entsprechend positiv. Bei Wellen/Wega herrschte eine Mischung aus Freude und Ungläubigkeit darüber, dass die starke Rückrunde nun doch mit einem weiteren Jahr A-Liga belohnt wird.

„Wir haben natürlich gejubelt, weil das doch unerwartet kam. Nun freuen wir uns auf ein paar schöne KOL-Derbys“, meinte Eppes Coach Björn Emde auf Nachfrage der WLZ. 

Er hätte aber auch Verständnis dafür gehabt, wenn die Freienhagener Entscheidung anders ausgefallen wäre, gab Emde zu.  

Profiteur von all dem ist letztlich auch die SG Wesetal. Ihre zweite Mannschaft steigt als Zweiter der Relegation neben Blau-Gelb Korbach II in die B-Klasse auf. (schä)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare