Gästecoach Günter Klose stellt Vertrauensfrage

Eintracht Edertal 1:7 bei Kirchberg

Nachdenklich: Trainer Günter Klose von Gruppenligist Eintracht Edertal. Foto: Malafo/Archiv

Lohne – Nach der 1:7 (1:1)-Klatsche im Fußball-Gruppenligaspiel bei der SG Kirchberg/Lohne überlegte Günter Klose sein Traineramt bei Eintracht Edertal zur Verfügung zu stellen

 „Ich habe der Mannschaft die Vertrauensfrage gestellt. Ich muss wissen, ob ich die Mannschaft noch erreiche. Die zweite Halbzeit war unterirdisch“, sagte der völlig frustrierte Trainer.

„Die Mannschaft steht voll hinter dem Trainer. Wir wollen mit ihm auf jeden Fall weitermachen und das werden wir ihm auch sagen. Es macht keinen Sinn die Reisleine zu ziehen“, erklärte Kloses spielender Co-Trainer Sebastian Brindöpke, der von Kloses Vertrauensfrage wie auch der Rest der Mannschaft „überrascht" wurde. 

Zwar lagen die auf Rang 14 stehenden Gäste beim Tabellenachten mit 0:1 durch einen Treffer von SG-Spielertrainer Paul Graf nach 17 Minuten in Rückstand, bevor der Aufsteiger das Kommando übernahm. Von seinen vier Chancen durch Artur Radig (30.), Giulian Braun (35.) und Alen Muratovic (39.) konnte aber nur Eugen Ruf seine Möglichkeit zum 1:1 nutzen (31.).  „Nach der Pause war bei uns die Körpersprache nicht mehr da“, sagte Brindöpke. So hatten der überragende Nils Schöneberg (47., 71., 75. FE, 78.), Cem Demirci (67.) und Graf (90.) bei ihren Toren leichtes Spiel. (jh) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare