Gruppenliga: B-Junioren der JSG Arolsen überraschen

Korbacher C-Jugend gewinnt das Derby

+
Wer hat denn nun geköpft? Der Korbacher C-Jugendliche Louis van Herzeele (rechts) im Duell mit Pascal Camara von der JSG Friedrichstein. Dessen Teamkollege Julian Brecht hofft eine Etage höher an den Ball zu kommen. 

Korbach - 5:1 gewann der TSV Korbach  das Derby in der Gruppenliga der Fußball-C-Junioren gegen die JSG Friedrichstein. Dreier feierten auch Waldecks B-Jugend-Teams. 

Von Detlef Vesper

Die JSG Bad Arolsen/Landau verbuchte dank einer kämpferisch starken Leistung mit dem 5:3 bei der JFV Schwalm/Eder ihren  zweiten Saisonsieg in der Gruppenliga Kassel verbucht. Der TSV Korbach hat sich mit dem 1:0 gegen den KSV Baunatal II bis auf zwei Zähler an den Rangzweiten VfL Kassel II herangeschoben.

A-Junioren

Rhena/Lelbach/Meineringhausen - Homberg 4:2 (2:1).Die JSG wahrte mit diesem Erfolg die Chancen auf das Bleiberecht in der Gruppenliga. Als dreifacher Torschütze glänzte Leon Baraniak. 

In der Anfangsphase verlief das Duell der beiden ersatzgeschwächten Teams ausgeglichen. Nach der ersten Chance für Baraniak gingen die Gäste mit ihrem ersten gefährlichen Angriff in Führung (15.). Die Hausherren kamen danach aber besser rein und Baraniak, sehr gut von Johannes Müller in Szene gesetzt, war das erste Mal erfolgreich. Per Freistoß brachte er dann seine Farben in Führung (40.). 

Nach dem Wechsel landeten die Vereinigten einen Doppelschlag, zunächst traf Baraniak (47.), dann bereitete er das 4:1 durch Nico Benn vor (49.). Da war die Messe jedoch noch nicht gelesen, denn Homberg verkürzte nach einer Ecke (51.) und drückte auf mehr. Mit Glück und Geschick verteidigten die Gastgeber aber den Sieg. Eine gute Note verdiente sich Schiedsrichter Jason Horneck.

B-Junioren

Schwalm/Eder – Bad Arolsen/Landau 3:5 (3:4). Im ereignisreichen ersten Durchgang ging es hin und her, dabei zeichnete sich bei den Gästen Kevin Paskal als dreifacher Torschütze aus. Das frühe 0:1 besorgte Ahmad Nejem per Kopf, aber die Gastgeber drehten den Spieß in der 7. und 16. Minute um. Auf den Ausgleich durch Paskal (25.) reagierte die JFV mit der erneuten Führung. Doch dann traf Paskal noch zweimal zum 3:4-Pausenstand.

Auch nach dem Wechsel hielten die Gäste gut dagegen und Keeper Tom Hannig konnte sich zweimal auszeichnen. Fünf Minuten vor dem Abpfiff umkurvte Dominik Heidt auch noch den Keeper und vollendete den Konter zum 3:5-Endstand.

Korbach – Baunatal II 1:0 (1:0). Die Kreisstädter setzten sich verdient vor, mussten aber von den mit vielen Fouls und Unsportlichkeiten agierenden Gästen viel einstecken. Einige Spieler mussten mit diversen Blessuren ausgewechselt werden, am schlimmsten erwischte es Bjarne Deselaers mit einem Schlüsselbeinbruch. Trotz der Gangart machte Schiedsrichter Pfetzing einen guten Job. Das Tor des Tages erzielte Jonas Menzel nach schöner Vorarbeit von Henrik Plassmann bereits nach 13 Minuten. In der Folge spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab.

Nach dem Wechsel hielt die gut gestaffelte TSV-Abwehr den Angriffen stand. Bei guten Kontern scheiterten Yassin Dogan, Tim Sommer und Menzel am KSV-Keeper. Sein Gegenüber Sören Beckmann musste sich auch zweimal auszeichnen. C-Junioren

Friedrichstein – Korbach 1:5 (1:1). Auch mit etwas Glück überstanden die Friedrichsteiner die furiose Anfangsphase recht unbehelligt, sie mussten nur das 0:1 durch Louis van Heerzele quittieren (18.). Der Ausgleich durch Jonas Hölscher kam freilich überraschend (34.). Die JSG kam nach dem Wechsel etwas besser ins Spiel, erarbeitete sich aber keine zwingenden Torchancen. Besser machten es die Korbacher, die über schöne Spielzüge zu ihren weiteren Toren kamen. So traf Eric Fuchs per Doppelschlag zum 1:3 (45./52.).

Die Hausherren hatten dem nun nichts mehr entgegenzusetzen und kassierten durch Artur Trostin per Strafstoß das 1:4. Nach uneigennütziger Vorarbeit von Erik Weinreich markierte Djamil Tasseki den Endstand.

D-Junioren

Friedrichstein – Wolfhagen 1:4 (0:1). Mit der Niederlage bleibt die JSG auch weiterhin im roten Bereich der Tabelle. In Halbzeit eins hielt die JSG noch gut mit und kam auch zu einigen Chancen. Erfolgreicher waren die Gäste, die in der zwölften Minuten zum 0:1 trafen. Nach dem Wechsel erzielte die eingewechselte Leticia Pfaff das 0:2. Wolfhagen bestimmte nun das Geschehen, Friedrichstein gab jedoch nicht auf und kam durch Lukas Thomoglou noch einmal heran. Ein Aufbäumen war jedoch nur ansatzweise zu erkennen. Stattdessen traf erneut Pfaff zum 1:3 und mit dem Schlusspfiff folgte das 1:4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare