1:4-Niederlage der Lichtenfels am Ende unstrittig

SG Goddelsheim hält Punktemaschine Körle nicht auf

+
Traf zweimal, aber nur ein Treffer zählte: DanielButterweck.

Körle – Die SG Goddelsheim/Münden hat die Punktemaschine des FC Körle nicht anhalten können. Mit 1:4 (0:1) lieferten auch die Lichtenfelser die Punkte beim neuen Rangzweiten der Gruppenliga 1 ab..

Eine Halbzeit schlugen sich die Gäste gut beim FCK (nunmehr seit 14 Spielen ungeschlagen), obwohl sie die Innenverteidigung umstellen musste, weil Marco Vesper und Christian Pohlmann angeschlagen waren; so kam Johannes Knipp zu seinem ersten Gruppenliga-Spiel in der Startelf. 

Obmann Karl-Reinhard Grosche zeigte sich mit der Leistung im ersten Abschnitt einverstanden. Die SG stand gut und ließ wenig Torchancen zu.

Rückschlag kurz vor der Pause

Auch Körle gestattete den Gästen kaum mal eine aussichtsreiche Szene. So sorgten ein Freistoß-Aufsetzer von Mirco Grosche, den Torwart Mario Umbach hielt (20.), und Daniel Buttewreck (36.) für die einzigen gefährlichen Momente. Auf der andere Seite vergab Dennis Alberdings bei seinem Lupfer über die Latte die beste Gelegenheit (23.). Kurz vor der Pause (40.) dann doch die Führung: Eren Kadir brachte den Ball von links vors Tor, wo Tobias Scherbaum aus etwa neun Metern vollendete.

Nach Wiederbeginn verstärkten die Körler den Druck. Grosche nannte den Erfolg des FCK am Ende verdient: „Wir haben dann doch den nötigen Biss und die Zielstrebigkeit im Angriff vermissen lassen“, sagte er.

Daniel Butterweck trifft zweimal

Der erste Versuch zum 2:0, unternommen von Scherbaum, ging noch über das Tor (50.), zehn Minuten später startete Thomas Melnarowicz ein Solo und vollendete es mit einem Schuss ins lange Eck. Nachdem Schiedsrichter Lecke ein Abseits gesehen hatte, als Daniel Butterweck den Ball im Tor unterbrachte (63.), fiel kurz darauf das 3:0, Scherbaum traf diesmal nach Pass von Alberding (68.).

Raoul Mitze köpfte beim nächsten Vorstoß der SG den Ball Torwart Umbach in die Arme ((70.), besser machte es Butterweck, als er das tolle Zuspiel von Grosche an Umbach vorbei ins Netz schob (73.). Aber Körle hatte noch nicht genug: Fünf Minuten vor Schluss traf Daniel Kraus aus 22 Meter zum Endstand in den Winkel.

 Der FCK verdrängte damit  den TSV Wabern vom zweiten Platz. Korell und Co. erreichten nur ein 1:1 bei der SG Brunslar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare