Sorge wegen möglicher Corona-Infektion

Kreisoberligist TuS Usseln tritt beim TSV/FC Korbach nicht an

Fußball, der desinfiziert wird.
+
In Korbach ruht der Ball, selbst wenn er desinfiziert worden wäre.

In der Corona-Krise verweigert sich ein weiterer Fußballverein dem Spielbetrieb. Kreisoberligist TuS Usseln hat sein Gastspiel an diesem Sonntag beim TSV/FC Korbach abgesagt.

Usseln/Korbach - Die Mannschaft habe sich in einer Aussprache mehrheitlich dazu entschieden, nicht zu spielen, erklärte Trainer Michael Petetrs am Mittag. „Vorstand und Trainer akzeptieren die Entscheidung und stehen zur Mannschaft“, sagte er. Aufgrund der gestiegenen Infektionszahlen hätten Spieler aus familiären und beruflichen Gründen Bedenken gegen eine Austragung des Spiels geäußert.

Vom Virus sei aktuell niemand betroffen. „Alle Spieler des TuS hätten heute zur Verfügung gestanden“, betonte Peters. Die Usselner hatten am späten Vormittag versucht, bei den Korbachern kurzfristig noch eine Verlegung zu erreichen. Der TSV/FC sprach sich dagegen aus. „Unter den Bedingungen, unter denen das Spiel stattfinden sollte, hatte ich null Angst, dass sich jemand ansteckt“, sagte Trainer Uwe Tenbusch auf Anfrage.

Die Partie wäre auf Kunstrasen ausgetragen worden. Die Umkleidekabinen samt Duschen hätten laut der Verfügung der Stadt geschlossen bleiben müssen, die Mannschaften hätte sich draußen umgezogen.. Tenbusch äußerte auch Vorbehalte, weil das Spiel möglicherweise erst im Frühjahr nachgeholt werden würde. Seine Mannschaft sei in den ersten Wochen der Saison extremer Belastung ausgesetzt gewesen. „Das möchte ich im Frühjahr nicht noch mal erleben.“

Die Punkte dürften kampflos an die Korbacher gehen; entscheiden muss das Sportgericht. Erst am Freitag hatte sich die SV Freienhagen/Sachsenhausen entschlossen, das Gruppenliga-Derby gegen die SG Goddelsheim/Münden von sich aus abzusagen. Klassenleiter Horst RIemenschneider stuft das Vorgehen als „genehmigtes Nichtantraten“ ein. Es dürfte dann zwar eine 0:3-Wertung am Grünen Tisch nach sich ziehen, aber keine zusätzliche Geldstrafe. (dv/mn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare