Letztlich gerechtes Unentschieden

Carsten Laun sichert Bad Wildunger 1:1 in Brunslar

Carsten Laun
+
Torschütze mit Freistoß: Carsten Laun.

Erst ein Traumtor von Mario Kilian, dann ein perfektes Saisondebüt von Carsten Laun: Das 1:1 (1:0) zwischen der SG Brunslar/Wolfershausen und der SG Bad Wildungen/Friedrichstein in der Gruppenliga bringt zwar beide Mannschaften nicht wirklich voran, erzählte aber immerhin Spektakuläres.

Neuenbrunslar – Am Anfang gehörte die Bühne Mario Kilian. In der 16. Spielminute bekam der langjährige Verbandsliga-Spieler im Mittelfeld den Ball aus der eigenen Abwehr zugespielt, sah, dass Wildungens Tormann Christian Seibert in Höhe des Elfmeterpunkts stand, und schoss aus etwa 40 Metern drauf. Der Ball landete im Winkel, es hieß 1:0.

Kilian schlüpfte danach in die Rolle des Ballverteilers der Gastgeber, die oft mit weiten Pässen auf ihre schnellen Angreifer agierten. Die Gäste waren mehr auf spielerische Lösungen aus, kreierten sie oft auch, nur genauso oft fehlte der entscheidende letzte Pass. Das Mehr an Ballbesitz tat da wenig zur Sache, die erste Halbzeit verlief komplett ausgeglichen.

Gefährlich wurden die Waldecker erstmals, als Tom Windhausen aus 20 Metern abzog; Keeper Clas Beuscher hielt (28.). Dann war Seibert beim Kopfball von Sven Hofmeister gefragt (36.). Die nächste Aktion der Heimelf schloss Fabian Tippel mit einem Schuss aus 18 Metern knapp übers Tor ab (40.).

Laun gleicht mit Freistoß aus

Im zweiten Abschnitt besaß der Gast ein paar Anteile mehr am Spiel, aber nur bedingt mehr Torgelegenheiten. Die erste Szene gehörte erneut Kilian, der sein frühes Kabinettstückchen gern wiederholt hätte, diesmal aus 35 Meter, aber Seibert passte auf (60.). Auch beim satten Schuss des eingewechselten Marco Wollmann hatte der Schlussmann bärenstark seine Hand im Spiel (67.).

Dazwischen lag der Versuch von Tim Krollpfeiffer, der nach einem schönen Vorstoß knapp flach vorbei schoss (63.). Dann hatte Carsten Laun seinen Auftritt. Der langjährige Leistungsträger hatte zuletzt das schnöde Ende seiner Karriere gefürchtet, bekam aber nun vom Arzt das Okay für begrenzte Einsätze. Sein Team profitierte.

Kurz vorher eingewechselt, wurde Laun am Strafraum gefoult, trat selbst zum Freistoß an und schoss ihn an den Innenpfosten zum 1:1 rein (73.). Waldemar Schubert verpasste direkt danach die mögliche Führung aus 16 Metern (75.), der Rest war Positionskampf im Mittelfeld. (mn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare