Lose für den Auftakt sind gezogen  - 1. Runde am 19. Juli

Waldecker Pokal: Eimelroder freuen sich auf Korbach

+
Die Hand am „Pott“: Alle wollen ihn, der TuSpo Mengeringhausen hatte ihn zuletzt. Der neue Hoffnungslauf beginnt am 19. Juli. 

Korbach – Offiziell sind es nur Freundschaftsspiele. Aber mit den Spielen im Waldecker Pokal beginnt für die meisten Fußballer die neue Saison so richtig.

Ende nächster Woche geht es los, am 19. Juli – und die Davids wissen nun, auf welche Goliaths sie sich freuen dürfen.

Der SV Eimelrod beispielsweise, der sich gerade über den nachträglichen Klassenerhalt in der B-Liga gefreut hat, freut sich auf den TSV/FC Korbach als wohl hochkarätigsten Gegner der ersten Runde. 

Diese wurde „am 3. Juli in Meineringhausen öffentlich ausgelost“, teilte der Kreisfußball-Ausschuss in Person von Gottfried Henkelmann mit. Der stellvertretende Kreisfußballwart fungiert künftig als Klassenleiter für den beliebten Cup-Wettbewerb.

Bei diesem gibt es auf jeden Fall einen neuen Sieger – der aktuelle Titelträger Mengeringhausen ist bekanntlich in die Gruppenliga aufgestiegen und deswegen außen vor. Finalist SG Höringhausen/Meineringhausen hat es zum Auftakt bei KOL-Absteiger SG Edertal sicher alles andere als leicht.

Nordduell in Ehringen

Der Vorjahresdritte Rhoden/Schmillinghausen – nunmehr nur noch A-Ligist, bekommt es im Nordduell auswärts mit dem TSV Ehringen zu tun – sicher einer der Knüller des ersten Durchgangs. Ein weiterer: das Heimspiel von Eintracht Edertal, Absteiger aus der Gruppenliga, gegen den SC Blau-Gelb Korbach, den man in der Kreisoberliga mit vorne erwartet. 

Mit Freude macht sich die SG Nieder-Waroldern/Landau an das Heimspiel gegen Nachbar TuS Bad Arolsen.

2. Runde auch noch im Juli

Alle Erstrundenspiele steigen, so sie nicht noch kurzfristig verlegt werden, am Freitag, 19. Juli. Bei Partien mit Klassenunterschied hat der Rangtiefere wie gewohnt Heimrecht.

Um aus 33 Teilnehmern die 32 für die Hauptrunde zu machen, ist die Partie zwischen C-Ligist Hillershausen und KOL-Team Berndorf als „Begradigungsspiel“ vorangestellt. Der Sieger trifft auf Braunau.

Die zweite Runde ist eine Woche später, am 26. Juli, geplant. Das Viertelfinale steigt dann wie immer im neuen Jahr.  (schä)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare