Gruppenliga: Dritte Pleite in Folge

Bad Wildungen verliert 1:3 gegen Gudensberg

+
Bezeichnendes Bild: Der Gudensberger Kapitän Julian Lauterbach (links) klärt per Kopf gegen die Bad Wildunger Toni Duwe und Kevin Wathling, während sein Teamkollege Moritz Röhlen und Jan Kramer (hinten) die Szene beobachten.

Bad Wildungen. Die SG Bad Wildungen/Friedrichstein hat die nächste Niederlage quittiert und ihren Abwärtstrend fortgesetzt. Nach dem 0:4 in Brunslar und dem 1:4 in Mengsberg verlor der heimische Fußball-Gruppenligist auf eigenem Platz mit 1:3 (0:2) gegen FSG Gudensberg und kassierte damit die dritte Pleite in Folge.

Bei der hatte Till Dünzebach den Gast in der 24. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, nachdem er zuvor SG-Innenverteidiger Lukas Baumann den Ball abgenommen hatte. Nur vier Minuten später erhöhte Pascal Hillebrand sogar auf 2:0 für die Gäste, als Baumann seinen Schuss unglücklich abfälschte. Auf der Gegenseite war Bad Wildungens Mittelfeldspieler Florian Becker zweimal freistehend am jeweils glänzend reagierenden Gudensberger Schlussmann Tom Stieghorst gescheitert (17./37.). 

In der 57. Minute bedeutete der dritte Gudensberger Treffer durch eine Direktabnahme von Nico Hillebrand auf Vorlage von Pascal Hillebrand den endgültigen K.o. für Bad Wildungen und die Entscheidung zugunsten der FSG. Daran konnte auch das 1:3 von Thomas Schmidt nach Vorlage von Tim Malte Krollpfeiffer in 89. Minute nichts mehr ändern.

 „Wir nützen unsere Chancen nicht“, ärgerte sich Bad Wildungens Trainer Simon Lieber über die Pleite seiner Elf gegen die gut verteidigenden und effektiv agierenden Gudensberger. (ahi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare