Fußballerinnen des SVA siegen beim SC Soisdorf

2:1 - Anraffer Keeperin Höhle hält Sieg fest

Die Anraffer Keeperin Kathrin Höhle verhinderte in der Schlussphase den Ausgleich und mehr.

Soisdorf. Das halbe Dutzend Siege ist perfekt: Die Fußballerinnen des SV Anraff sind nach dem 2:1 (2:0) beim SC Soisdorf in der Verbandsliga Nord weiter ein Verfolger.

Nach dem Abpfiff durften die Gäste froh über die drei Punkte sein. „Jetzt weiß ich, warum der SCS so enge Spiele abliefert und zu Hause zweimal gewonnen hat: Der Platz ist eine Katastrophe, Kombinationsfußball ist nicht möglich, da geht nur hoch und weit“, meinte SVA-Trainer Alexander Baldauf nach den umkämpften 90 Minuten.

Anraff versuchte trotzdem Fußball zu spielen, besaß auch zwei, drei Möglichkeiten, oft jedoch sprang der Ball unkontrolliert weg. Die Führung fiel bezeichnenderweise nach einer Ecke, Kora Haupt setzte den Ball aus dem Getümmel heraus in den Winkel (30.). Auch das 2:0 entsprang einem Standard, ein Freistoß von Anne Alff zappelte unhaltbar im Netz (53.).

Die Gäste hatten das Spiel im Griff, Soisdorf zog sich weit zurück. Dann fiel wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer. Bei einem langen Ball waren die Gäste unachtsam, was Katharina Michel zum 1:2 nutzte (59.). 

Danach schwammen die Gäste, sie bekamen keinen Zugriff mehr. Keeperin Kathrin Höhle verhinderte in der Schlussphase den Ausgleich und mehr. „Mit Glück und Geschick haben wir die Punkte gerettet“, fand Baldauf und lobte den Gegner: „Sie sind nicht so schlecht, wie es der Tabellenplatz aussagt.“ (dv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare