2:0-Sieg im Finale der Kreismeisterschaft

Futsal: C-Jugend aus Korbach jubelt

+
Zarter Jubel für den Fotografen: C-Jugend-Kreismeister TSV Korbach mit (hinten von links) Klaus Schlömp (stellvertretender Kreisjugendwart), Trainer Toni Diaz, Dino Barbovic, Tizian Kleine, Luis Kalny, Cedric Illian, Valou Aliqki, Eldon Cenaj , Betreuer Christian Kleine sowie Andrea Vöhl (Sparkasse Waldeck-Frankenberg); vorn von links: Jerremy Schmidt, Daniel Blum, Lukas Schön, Dominik Zädow.

Den Doppelsieg vom Vorjahr hat der TSV Korbach nicht wiederholen können. Den Kreismeister im Futsal der C-Junioren stellt der Großverein abermals.

Herzhausen– Bei der Endrunde am Samstag in der Großsporthalle Herzhausen setzte sich die „Zweite“ aus der Kreisstadt im Finale mit 2:0 gegen die JSG Diemelsee/Upland durch. Korbach war körperlich und spielerisch stärker, die JSG konnte ihre Leistung vom 2:1 im Halbfinale über den TuSpo Mengeringhausen nicht erneut abrufen, der Gegner ließ das nicht zu. 

Dominik Zädow brachte die Korbacher nach fünf Minuten in Führung. Weitere Chancen ließen sie aus, ehe Eldon Cenaj vorentscheidend auf 2:0 erhöhte (8.).

JSG überrascht im Halbfinale

Diemelsee hatte zwar kurz vor dem Ende noch einen Pfostentreffer zu verzeichnen, als verdienter Hallenmeister durfte jedoch Korbach jubeln. Beide Teams vertreten den Fußballkreis beim Regionalentscheid am zweiten Februar-Wochenende.

Diemelsee/Upland hatte in der Vorschlussrunde wohl für die größte Überraschung des Turniers gesorgt. Der Kreisligist gab gegen den klassenhöheren TuSpo den Ton an und ging früh durch den agilen Justin Gerold in Führung, der später noch den Pfosten traf. Weitere Tormöglichkeiten ließ die JSG aus, ehe Julian Kesting zum 2:0 traf. In der Abwehr ließ sie nur wenig zu; der TuSpo kam erst in der Schlussphase zum Anschlusstreffer.

"Gutes Turnier auf hohem Niveau"

„Es lief heute nicht“, meinte der Mengeringhäuser Trainer Uwe Gottmann, dessen Team die Gruppe 1 dominiert hatte. Im zweiten Halbfinale setzte sich Korbach II mit 2:0 gegen die JSG Waldeck durch. Der TSV besaß körperliche und spielerische Vorteile, traf aber zunächst nicht. In der 7. Spielminute gelang Eldon Cenaj die verdiente Führung. Waldeck konnte sich hin und wieder befreien, ließ aber seine wenigen Chancen aus. 20 Sekunden vor Abpfiff erzielte Daniel Blum das 2:0.

„Ein gutes Turnier mit ausgeglichenen, auf hohem Niveau stehenden Spielen, die alle sehr fair waren und einen verdienten Sieger hatte“, sagte Cheforganisator Günther Eisenmann von Ausrichter TSV Vöhl. Der stellvertretende Kreisjugendwart Klaus Schlömp dankte Organisatoren, Schiedsrichtern und Sponsor, der Kreissparkasse Waldeck-Frankenberg. (dv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare