Zwei Bluhm-Tore bringen den nächsten "Dreier"

A-Jugend der JSG Bad Arolsen siegt 2:0 in Homberg

+
Gut gespielt, aber verloren. Die Korbacher C-Junioren hatten Pech gegen den Spitzenreiter aus Gudensberg. Das B ild zeigt ein Duell zwischen Eldon Cenaj (links) und Colin Grimm (Gudensberg). Dominik Zaedow (rechts) schaut gespannt zu. 

Korbach – Dritter Sieg im dritten Spiel für die A-Junioren der JSG Bad Arolsen/Landau: Der Gruppenliga-Neuling gewann das Spiel bei der JSG Homberg/Efze mit 2:0. 

Erfolgreich auch andere Waldecker Gruppenliga-Teams: Die B-Jugend des TSV Korbach übernahm mit dem 5:0 über den TSV Wolfsanger die Tabellenspitze. Die C-Junioren des TuSpo Mengeringhausen waren in Wolfsanger siegreich.

A-Jugend

Homberg/Efze - Bad Arolsen/Landau 0:2 (0:1). Mit diesem Dreier gegen die bis dahin noch ungeschlagene JSG Homberg/Efze blieben die A-Junioren der JSG Bad Arolsen/Landau auch im dritten Saisonspiel ohne Minuspunkt.

Beide Teams begannen abwartend, dann versuchte die Heim-Elf mit Pressing das Spiel an sich zu reißen, doch die Gäste hielten dagegen und spielten sich gute Torchancen heraus.

Fabian Bluhm nutzte eine davon zur Führung (31.). Homberg verstärkte die Angriffsbemühungen, aber es kam nur ein Lattentreffer (43.) dabei heraus.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste die besseren Chancen und erneut war es Bluhm, der einen Konter zum 2:0 abschloss.

B-Jugend

Korbach – Wolfsanger 5:0 (0:0). Nach diesem deutlichen Sieg sah es nach der ersten Hälfte nicht aus. Wolfsanger präsentierte sich in der fairen Partie als gleichwertiger Gegner, obwohl sie überwiegend mit dem jüngeren Jahrgang antraten. Chancen gab es hüben wie drüben. Umstellungen in der Pause waren der Schlüssel für den Erfolg. Ein strittiger Strafstoß der Türöffner. Tim Sommer verwandelte diesen zum 1:0, danach traf Eric Fuchs zum 2:0. Man merkte auch zunehmend die körperliche Überlegenheit der Korbacher, die viele Torchancen herausspielten. In der Folge trafen dann noch Bjarne Deselaers und zweimal Marvin Matusche.

C-Jugend

Wolfsanger - Mengeringhausen 3:5 (1:1) Die vielen Verwarnungskarten verdeutlichen, dass die Gäste mit einer harten und aggressiven Spielweise ans Werk gingen. So gerieten die Gäste auch gleich ins Hintertreffen. Es galt mehr Zugriff auf das Spiel zu bekommen, Lohn war der Ausgleich durch Berzan Önen. Der TuSpo steigerte sich spielerisch. Nach dem Seitenwechsel wurde die harte Gangart des TSV bestraft, ein Freistoß von Leonard Tangel schlug zum 1:2 im Netz ein, wenig später schloss er eine feine Einzelaktion zum 1:3 ab.

Durch einen Konter kam Wolfsanger aber wieder heran, aber nach einem Foul an Johannes Gottmann verwandelte Niklas Klausen den fälligen Strafstoß im Nachsetzen zum 2:4.

Die Heim-Elf konnte durch einen Freistoß erneut verkürzen, doch Selmann Gezer sorgte mit einer schönen Aktion für den Endstand.

Korbach – Gudensberg 0:1 (0:1).Der TSV verlangte dem Tabellenführer alles ab, verlor aber durch ein unglückliches Tor. Die Gäste hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel ohne sich nennenswerten Torchancen herauszuspielen.

Dann die unglückliche Szene, nach einer Flanke traf Alaa Jaras den Ball nicht richtig, aber die Kugel rollte gegen den Pfosten und trudelte ins Netz. Korbach zeigte aber Moral und kam immer besser ins Spiel. Ihre Angriffsbemühungen wurden häufig durch Fouls beendet, die jeweiligen Freistöße brachten jedoch nicht den gewünschten Erfolg. Der gute TSV-Keeper Lukas Schön hielt in der 60. Minute einen Handelfmeter. (dv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare