VfR gewinnt mit 3:0 auch sein viertes Hinrunden-Derby in der Gruppenliga

Volkmarsen düpiert die SG Bad Wildungen  

SG Bad Wildungen/Friedrichstein : VFR Volkmarsen
+
Erzielte die Volkmarser Führung im Derby: Spielertrainer Leon Winkelheide.(Archivfoto)

Bad Wildungen. Der VfR Volkmarsen hat auch sein letztes Waldecker Derby in der Hinrunde der Gruppenliga gewonnen. Mit 3:0 (1:0) entführte die Elf von Thomas Salokat und Leon Winkelheide alle drei Punkte vom Kunstrasenplatz in Altwildungen und stürzte die unterlegene SG Bad Wildungen/Friedrichstein tiefer in Abstiegsnöte.

Mit dem Führungstreffer nach Luca Luethers Ecke von rechts auf den langen Pfosten gebührte  Winkelheide, dem spielenden Teil des Volkmarser Trainerduos, entscheidender Anteil am Sieg. Denn in den  ersten 20 Minuten stürmte die Heimelf, während den Gästen auf dem ungewohnten Untergrund nicht viel gelang.

Der Rückstand erwies sich als vorentscheidender Dämpfer für die Gastgeber, denn bei der einzigen Gelegenheit zum Ausgleich schnappte Torhüter Flörke Jannis Schuldt den Ball noch vor dem einschussbereiten Fuß weg. 

Die nächste Wildunger Gelegenheit zu einem Tor datiert aus der zweiten Halbzeit, doch Florian Bruder zielte am rechten Pfosten vorbei (58). Unmittelbar davor hatte  Lüther (57.) im Liegen den Ball noch zum 0:2 über die Linie geschoben. In der 65. Minute flankte Fabian Drude von rechts auf den langen Pfosten, wo Patrick Michel (65.) den Ball mit Nachdruck ins Netz beförderte. Fünf Minuten später vereitelte Anskar Vogel an selber Stelle den nächsten Einschlag und kratzte Patrick Michels Schuss von der Linie. (ahi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare