Jugendfußball: TuSpo C-Junioren überraschen den Tabellendritten

JSG Arolsen/ Landau verliert Nachholspiel mit 2:3

+
Huch, der Schuh ist offen: Dafür haben aber weder Mats Wilke vom TuSpo Mengeringhausen (rechts) noch der Kasseler Noah Erlebach ein Auge.

Korbach – Hat die JSG Bad Arolsen/Landau das Siegen verlernt? Die A-Junioren aus dem Nordkreis haben in der Gruppenliga ihren Abwärtstrend zwar gestoppt - mit einem gerechten 2:2 bei der JSG Schauenburg am Wochenende. Am Montagabend kassierte der Gruppenliga-Aufsteiger zu Hause gegen die JSG Gudensberg eine knappe wie vermeidbare Niederlage.

Sieben Tore gegen das Schlusslicht: Die Fußball-B-Junioren des TSV Korbach haben am Sonntag gegen die JSG Homberg-Efze im sechsten Saisonspiel den fünften Sieg gelandet und Platz zwei in der Gruppenliga gefestigt. 

„Dreier“ schafften sich auch die C-Jugendlichen des TSV und des TuSpo Mengeringhausen aufs Konto; die D-Junioren aus der Fachwerkstadt gingen leer aus.

A-Jugend

Bad Arolsen/Landau - JSG Gudensberg 1:2 (0:0). Die ersatzgeschwächten Gastgeber mussten ihr Team mit B-Jugendlichen ergänzen und trotzdem waren sie im ersten Durchgang tonangebend. Selbst der gegnerische Trainer sprach davon, dass die Arolser eine deutliche Führung verpasst hätten.

Dass die Heimelf so wenig aus ihrer Überlegenheit gemacht hatte, rächte sich in der zweiten Hälfte, als die Kräfte nachließen und sich Konditionsmängel aufgrund schwacher Trainingsbeteiligung zeigten. Die Gäste gingen nach 74 Minuten durch Jonathan Mertsch in Führung. 

Frederik Spohn ließ die Platzherren vier Minuten vor dem regulären Abpfiff mit seinem Ausgleichstor jubeln. Doch zwei Minuten später musste Arolsen/Landau einen Strafstoß gegen sich hinnehmen und verlor schließlich, weil Paul Kuntz den Elfer verwandelte.

JSG Schauenburg - Arolsen/Landau 2:2 (1:1). Das Spiel war hart umkämpft, die Gäste verdienten sich das Remis durch ihre kämpferisch starke Leistung redlich. Schauenburg begann stark, setzte den Gegner unter Druck und sein Chancenplus auch in Tore um: Nach 30 Minuten erzielte Luca Krebs die Führung. Die Nordwaldecker befreiten sich und Daniel Zolotov gelang sieben Minuten vor der Pause der Ausgleich. 

Nach Wiederbeginn drehte Bad Arolsen/Landau die Partie sogar, als Frederik Spohn die 2:1-Führung markierte. Er hätte sie kurze Zeit später ausbauen können, scheiterte aber in aussichtsreicher Position. Stattdessen traf für die Gastgeber Till Umbach zum Ausgleich (62.). Pascal Thiele hatte kurz vor dem Abpfiff sogar noch den Siegtreffer für die heimische JSG auf dem Fuß, traf aber nur die Latte. 

B-Jugend

Korbach – Homberg/Efze 7:0 (1:0). Vielleicht aufgrund der Mehrfachbelastung etlicher Korbacher Spieler lief es in der ersten Halbzeit beim TSV nicht so rund, nur der Treffer von Bjarne Deselaers stand zu Buche. Die Gäste besaßen ein, zwei Möglichkeiten. Kurz nach Wiederbeginn der „Dosenöffner“, Eric Fuchs traf zum 2:0.

Fortan war das Korbacher Spiel deutlich besser und nach einer Stunde fiel die endgültige Entscheidung. Innerhalb von fünf Minuten erhöhten Niklas Nowotny, Agon Gashi und Eric Fuchs (2) auf 6:0. Den siebten Treffer steuerte Tim Sommer zwei Minuten vor dem Abpfiff bei. Trainer Volker Schnatz erwartet eine deutliche Leistungssteigerung, wenn es am Mittwoch auf der Hauer gegen Eintracht Baunatal geht.

C-Jugend

Gudensberg – Mengeringhausen 0:3 (0:1). In einem guten, aber auch kampfbetonten Spiel setzten sich die Gäste verdient mit 3:0 gegen den Tabellendritten durch. Die JSG Gudensberg besaß jedoch die ersten guten Möglichkeiten, so scheiterte Mika Nölke mit seinem Drehschuss an der Latte, Leonard Tangel rettete für den TuSpo auf der Torlinie. Jetzt wurden die Gäste gefährlich: Jan Lucas Nolte scheiterte am Keeper der JSG, dann wurde Max Büchsenschütz-Göbeler im Strafraum gefoult, Leonard Tangel verwandelte den fälligen Strafstoß zum Halbzeitstand; davor war Max Büchsenschütz-Göbeler nach Solo am Torhüter gescheitert.

Ereignisreich ging es nach dem Wechsel weiter: Johannes Gottmanns Kopfball landete am Aluminium, auf der anderen Seite vereitelte TuSpo Keeper Marc Bubb eine Großchance. Die Vorentscheidung fiel nach einer Stunde Spielzeit, nach Vorarbeit von Eric Krause traf Leonard Tangel aus 20 Metern zum 2:0. Vier Minuten später erhöhte Johannes Gottmann mit dem Außenrist zum aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten 3:0-Sieg.

Korbach – Vellmar II 4:0 (4:0). Mit dem OSC stellte sich der erwartet starke Gegner auf der Hauer vor, der auch das Spielgeschehen bestimmte. Dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung, gepaart mit starken Konterangriffen, gewann der TSV dennoch verdient, wenngleich etwas zu hoch.

Zum frühen 1:0 bereits in der 3. Spielminute führte ein Angriff über mehrere Stationen, die Flanke von Cedric Illian verwertete Maik Walger. Das 2:0 resultierte aus einem Strafstoß, der gefoulte Eldon Cenaj trat selbst an und verwandelte (11.).

Der Schütze und Jerry Schmidt bereiteten dann jeweils den dritten und vierten Treffer von Maik Walger in der 18. und 22. Minute vor. Zur Halbzeit war bereits der Endstand hergestellt, nach dem Seitenwechsel verzeichneten beide Mannschaften keine nennenswerten Torchancen mehr.

D-Jugend

Mengeringhausen – VfL Kassel 1:3 (0:0). Der TuSpo musste auf vier Stammspieler verzichten, hielt dennoch in der der ersten Halbzeit mit. Diese Leistung konnte der Neuling aber nicht über die Pause bringen. Mit Glück, Geschick und guter Paraden von Torwart Jakob Schäfer hielt Mengeringhausen das 0:0. Der VfL traf nach dem Wechsel den Pfosten, und im Gegenzug brachte Mats Wilke den TuSpo überraschend nach vorn.

Das 1:0 hielt nicht lange, vier Minuten später fiel der Ausgleich und nach weiteren sechs Minuten gelang den Gästen das 1:2. Der Bann war gebrochen, der TuSpo konnte nicht nachlegen und kassierte noch das 1:3.  (dv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare