C-Junioren-Verbandsliga: Kreisstädter müssen erst kurz vor Schluss Bad Sodens 1:2 hinnehmen

Korbach nah am Punktgewinn   

+

Korbach. Ausgerechnet gegen den noch unbesiegten Tabellenzweiten JFV Bad Soden-Salmünster waren die C-Jugendfußballer des TSV Korbach dem dritten Punktgewinn in der Verbandsliga Nord so nahe wie lange nicht.

Der TSV lieferte ein Klassespiel gegen die groß gewachsenen und robust auftretenden Spieler aus Bad Soden ab. Korbach hielt von Anfang an dagegen, nahm die Zweikämpfe an und ging nach vier Minuten sogar in Führung. Nach einer Ecke von Niklas Nowotny erzielte Henrik Plassmann per Kopf das 1:0 – allerdings aus abseitsverdächtiger Position. In der 13. Minute fiel fast das 2:0, doch Kevin Walger verzog nach schöner Kombination über Jonah Schmincke, Bjarne Deselaers und Nowotny knapp.

Drei Minuten später gab es die erste Möglichkeit für die Gäste, ein Kopfball ging knapp am Tor vorbei. Die JFV versuchte es viel mit hohen Bällen – so fiel auch der Ausgleich: Einen langen Freistoß von der Mittellinie köpfte der auffällige Tobias Buchhold in der 19. Minute zum 1:1 ein. Gute Chancen zum 2:1 Nach der Pause wehrte TSV-Keeper Lukas Amstutz zunächst einen Freistoß sehr gut ab (40.).

Die nächsten 20 Minuten bestimmten überraschend die Korbacher. Deselaers scheiterte (47.), drei Minuten später parierte der Gästetorhüter einen Kopfball von Rian Grosche, und dessen Freistoß ging an Freund und Feind, aber auch knapp am Tor vorbei (50.).

Umso unglücklicher aus TSV-Sicht das 1:2 sieben Minuten vor dem Abpfiff. Nach einem Freistoß war man sich uneins, wer den Ball nehmen soll, der dann plötzlich im Netz zappelte. Torschütze war Patrik Zängerle per Kopf. Daraufhin öffnete Gastgeber Korbach die Abwehr, versuchte alles, um den Ausgleich zu schaffen, aber die Gäste verteidigten clever und ließen nichts mehr zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare