Ein Spiel zum Genießen: U19 der Borussia  am Donnerstag gegen Verbandsliga-Elf des SC Willingen

M'gladbacher Nachwuchs in Willingen

Macht sich morgen gegen den SC Willingen lang: Mönchengladbachs U-19-Torwart Jan Olschowsky, der zuletzt mit den Profis ein paar Tage im Tegernseer Trainingslager trainiert hat. Foto: Borussia/Christian Verheyen

Willingen. Die U 17 ist schon da, der ältere Jahrgang der A-Junioren kommt am heutigen Mittwoch: Borussia Mönchengladbach lässt seine  Fohlen in dieser Woche in Willingen los.

Beide Nachwuchskader schlagen ein Trainingslager im neuen Schwalefelder Stadion auf, und auch, wer sie in Betriebstemperatur sehen will, hat die Gelegenheit dazu.

Die U 19 trifft am Donnerstag (Anstoß 19 Uhr) bei freiem Eintritt auf das Verbandsliga-Team des SC Willingen. Trainer Uli Drilling freut sich auf die Partie – einmal weil er selber Gladbach-Anhänger ist („ein schönes Spiel für mich“), einmal für seine Spieler. „Für einen Amateur ist es immer etwas Schönes, wenn sich seine Wege mit einem Bundesligisten oder dem Nachwuchs eines Bundesligisten kreuzen“, sagt er.

Wobei: Auch die U 19 ist Erstligist, sie belegte in der vergangenen Saison der Bundesliga West Platz elf. Drilling verweist auf die hervorragende Ausbildung, die Junioren in diesen Vereinen erhalten. „Sie sind meistens sehr dicht dran an den Senioren, da können meine Jungs was lernen.“

Das gilt, um es an einem Namen festzumachen, aktuell für Jan Olschowsky. Der Torwart hat in diesem Sommer ein paar Tage am Trainingslager der Profis am Tegernsee teilgenommen. Am Wochenende hielt er seinen Junioren den Sieg beim Benefizturnier „Kick fürs Leben“ in Essen im Elfmeterschießen gegen RW Oberhausen fest.

„Die Mannschaft hat ihre Sache insgesamt sehr gut gemacht“, lobte Thomas Flath, der als Cheftrainer für die U 19 verantwortlich ist. Den bekanntesten Namen im Stab der A-Jugend hat einer seiner zwei Co-Trainer: Oliver Neuville (45), Ex--Profi (vor allem: Gladbach, Leverkusen), Ex-Nationalspiele (69 Einsätze) und Vizeweltmeister (2002).

Heute wollen die Jung-Fohlen in Trainingslager eintreffen. Vermittelt hat den Aufenthalt und den Kick gegen die Upländer ein Unternehmen (H-Hotels), das bei der Borussia als Ärmelsponsor und beim SCW als Trikotsponsor engagiert ist.

„Das Testspiel ist ein wichtiger Bestandteil des Trainingslagers. Zudem dient die Reise dafür als Mannschaft enger zusammenzurücken und einige Absprachen untereinander zu treffen“, sagt Flath. Für Uli Drilling steht zwar, klar, das nächste Punktspiel am Sonntag bei der Baunataler Eintracht in der Wochen-Hierarchie ganz oben, aber mehr als eine Trainingseinheit ist die Partie morgen dann doch. Alle Spieler, die fit sind, sollen zum Einsatzzeiten kommen: „Das Erlebnis soll jeder genießen“, sagt Drilling.

Womöglich ist auch Florian Heine wieder im Aufgebot, der am Donnerstag aus dem Urlaub zurückkommen will. Offen ließ Drilling, ob Yannick Wilke im Tor stehen wird. Er klagte beim 1:0-Erfolg in Eichenzell in der Schlussphase der Begegnung über Leistenprobleme. Ein Risiko werden die Trainer nicht eingehen.

U17 gegen KSV Hessen Kassel 

Das Trainingslager der U19 ist bis Sonntag geplant, das der U17 noch bis Freitag. Die B-Junioren unter Trainer Hagen Schmidt treffen am heutigen Mittwoch  (18 Uhr) im Schwalefelder Stadion auf die U19-Mannschaft des KSV Hessen Kassel. Auch der Besuch dieser Partie könnte sich lohnen, die Gladbacher U17 schlossen die vergangene Runde des Bundesliga West schließlich als Vierter ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare