Defensivspieler wechselt zu Verbandsligist 

Mario Emde zurück nach Willingen

+
Trägt wieder Willinger Rot: Mario Emde

Willingen – Ein alter Bekannter ist zum SC Willingen zurückgekehrt: Mario Emde, bis vor anderthalb Jahren eine feste Größe in der Defensive des Fußball-Verbandsligisten ist ab sofort spielberechtigt.

Emde war als Spielertrainer des abstiegsbedrohten Bezirksligisten SV Oberschledorn/Grafschaft Anfang Dezember zurückgetreten. „Ich bin oft über meine Belastungsgrenze gegangen und der Meinung, dass die Mannschaft jetzt einen frischen Trainer benötigt, der noch einmal mehr aus ihr herauskitzelt“, hatte er seine Entscheidung gegenüber der Westfalenpost begründet. „Geplant war das nicht, normalerweise ziehe ich meine Sache durch“, sagte er gegenüber der WLZ.

Da die Verbindungen zum SCW, für den der Diemelseer Emde sechs Jahre gespielt hatte, nie abgerissen waren und er in der Mannschaft Freunde hat, lag das Comeback im Upland nahe.

Der Ehrgeiz des 30-Jährigen ist geweckt: „Ich will auf jeden Fall alles versuchen, um in der ,Ersten’ zu spielen“, sagte er.

Für den SCW hatte Emde bis zu seinem Debüt als Spielertrainer rund 150 Begegnungen bestritten. Nach dem Stand der Dinge ist sein Wechsel die einzige Personalie beim Verbandsligisten in der Winterpause. (mn)  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare