Abteilungsleiter Rinne beruhigt

Korbach nach dem verpassten Aufstieg: „Team fällt nicht auseinander“

+
Der Anfang vom Ende am Mittwochabend: Niklas Schoettner (Kaufungen) zwingt den Korbacher Torhüter Yannik Ziesmann zur Parade, der Abpraller führt zum 1:0 für den SV.

Korbach. 1:4 beim SV Kaufungen, verpasste Meisterschaft, verpasster Aufstieg, zuvor die Trennung von Trainer Jörg Büchse - uns was nun TSV/FC Korbach?

Den Korbacher Fußballern wurde ein mittlerer Exodus von Spielern nachgesagt. Am Mittwochabend hieß es gar, die Leistungsträger Kevin Staniek und Nico Müller würden der Hauer den Rücken kehren.

Abteilungsleiter Martin Rinne beruhigt. „Es sind viele Gerüchte im Umlauf, und ich habe den Eindruck, dass viele ein bisschen Unruhe reinbringen wollen. Ich sehe nicht, dass die Mannschaft auseinander fällt“, sagt er und verspricht: „Wir werden auch nächste Saison mit einer schlagkräftigen Truppe ins Rennen gehen.“

Und ja, er wisse um die Angebote für Staniek und Müller, sagt Rinne, die Spieler hätten sie offen kommuniziert „Aber beide sind feste Stützen unsere Mannschaft, sie haben uns ihr Weitermachen definitiv zugesagt.“ 

Noch kein neuer Trainer

Über Neuzugänge sagt Rinne kein Sterbenswörtchen. Auf der anderen Seite muss der Spartenchef von Abmeldungen und Wackelkandidaten berichten. Einige Spieler wollen abwarten, bis die Trainerfrage geklärt ist. 

Wer als Büchse-Nachfolger an die Hauer kommt, steht noch nicht fest. „Wir sind mitten in Gesprächen mit mehreren Kandidaten und wollen alle erst mal kennenlernen“, betont Rinne. 

Welche Einsicht beim Club eingekehrt ist und was Rinne zu den eventuellen Plänen der SSG Ense/Nordenbeck sagt, beim TSV/FC unterzuschlüpfen, lesen Sie in der WLZ vom 09.06.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare