Volker Bandowski Sportlicher Leiter

Michael Briehl wird Trainer der FSV Bergshausen

Trainer Michael Briehl schaut.
+
Der neue bei der FSV Bergshausen: Michael Briehl.

Michael Briehl kehrt auf die Bühne im Seniorenfußball zurück. Der 52 Jahre alte Trainer übernimmt zur nächsten Saison als Trainer den Gruppenliga-Aufsteiger FSV Bergshausen.

Beim souveränen Corona-Meister der Kreisoberliga Kassel (14 Spiele, 14 Siege, 71:11 Tore) übernimmt zudem der Korbacher Volker Bandowski die Sportliche Leitung. Dessen Söhne Tjarde und Malte spielen seit letztem Sommer für die Fuldabrücker. Bandowski senior und Briehl kennen sich bestens aus ihre jahrelangen gemeinsamen Arbeit als Trainer am DFB-Stützpunkt Korbach.

Dieser Hintergrund ist nicht ganz unwichtig für das neue Engagement Briehls, der zuletzt bis März 2019 bei der SG Rhoden/Schmillinghausen in der KOL Waldeck auf der Bank saß. Am Stützpunkt hatte der Mengeringhäuser einst Tjarde trainiert und sich vorgenommen: Sollten sein Schützling und dessen Bruder Malte mal in einem Team spielen, werde er zum Zuschauen kommen. Das klappte in Bergshausen. Briehl sah vier Spiele. So entwickelte sich ein „lockerer Kontakt“.

Kader von hoher Qualität

Vor vier Wochen wurde mehr daraus. Bandowski, Briehl und die Vereinsspitze der Freien Sportvereinigung setzten sich zusammen und wurden sich einig. Die Stützpunkt-Kollegen sollen mit bewerkstelligen, was der künftige Trainer so formuliert: „Der Verein will die sportliche Ausrichtung verändern und eine andere Struktur innerhalb der Mannschaft.“

Der bisherige Trainer Aydin Gür hört auf, was größtenteils mit beruflichen Veränderungen einhergehe, wie er selbst mitteilt. Gür hinterlässt einen Kader, der im „Kern so zusammenbleibt“, so Briehl, und unabhängig von geplanten Neuverpflichtungen und einer Verbreiterung hohe Qualität vorweist. Briehl sagt es so: „Es macht Spaß, den Jungs beim Fußball zuzugucken.“

Bergshausen dürfte in die Staffel 2 der Gruppenliga einsortiert werden. Duelle mit Waldecker Mannschaften wird es dann nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare