Vorbereitung beginnt in Sachsenhausen noch ohne Neuzugang Jalylian

Neue Lust auf Fußball beim Start der SV Freienhagen

Trainer mit Neuen bei der SV Freienhagen/Sachsenhausen: Coach Angelo Micino, Johannes Weishaupt, Lars Dezimbalka, Jannik Pawlicki, Matthias Erbroth, Marvin Meuser, Sascha Trost und Coach Andreas Josefiak (von links).
+
Trainer mit Neuen bei der SV Freienhagen/Sachsenhausen: Coach Angelo Micino, Johannes Weishaupt, Lars Dezimbalka, Jannik Pawlicki, Matthias Erbroth, Marvin Meuser, Sascha Trost und Coach Andreas Josefiak (von links).

Viel los beim ersten Aufgalopp: 27 Spieler haben die Trainer Angelo Micino und Andreas Josefiak beim Trainingsauftakt von Fußball-Gruppenligist SV Freienhagen/Sachsenhausen begrüßt.

„Alle waren froh darüber, dass sie nach der längsten Pause und ziemlich viel Ungewissheit zwischendrin wieder mit dem Mannschaftstraining loslegen konnten“, sagte Josefiak. Trotz aller Corona-Einschränkungen.

Die vorrangige Aufgabe für Rückkehrer Micino, der für Timo Kiepe (Pause) gekommen ist, und Josefiak besteht darin, viele Einzelspieler, die individuell trainiert hatten, in Sachen Fitness und Taktik wieder zu einer Mannschaft zu formen. „Insgesamt sind wir angenehm überrascht von dem hohen Grad an persönlicher Fitness, mit dem die Führungsspieler und Neuzugänge aus der langen Pause gekommen sind. Wir fangen also nicht bei null an“, so Josefiak.

Die zuletzt schwache Abwehr des Vorletzten der vergangenen Saison sollen mit mit Marvin Meuser (Eintracht Waldeck) und Sascha Trost (FSG Weidelsburg) zwei Neuzugänge stabilisieren. Allrounder Trost war schon in der Winterpause verpflichtet worden, kam aber wegen des Saisonabbruchs aufgrund Corona noch nicht zu seinem Gruppenliga-Debüt. Rückkehrer Meuser ist ebenfalls flexibel einsetzbar und könnte auch im defensiven Mittelfeld spielen. „Der Marvin war zwei Jahre in Waldeck, ist megafit zurückgekehrt und bringt uns einen absoluten Mehrwert“, glaubt Josefiak.

In Norayir Jalylian (Beckumer Spielvereinigung) fehlte ein Neuzugang wegen seines Umzugs zum Start. Als Kreativspieler soll der 23-Jährige, der eine Zeit lang beim TSV/FC Korbach zu den Aktivposten zählte, im zentralen Mittelfeld die Fäden ziehen und mit seiner Erfahrung aus höheren Klassen auch die jüngeren Spieler voranbringen.

Die anderen SV-Neuen Lars Dezimbalka, Matthias Erbroth, Jannik Pawlicki und Johannes Weishaupt kommen aus der eigenen Jugend. Sie sind talentierte Nachwuchsspieler mit Potenzial für die Gruppenliga und sollen behutsam aufgebaut werden.

Mit dem kurzfristigen Wechsel von Mittelfeldmann Simon Schwechel zum Ligakonkurrenten TuSpo Mengeringhausen hat die Spielvereinigung indes auch einen schmerzhaften Verlust zu beklagen. (ahi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare