4:1-Erfolg beim SV Eimelrod, der aus der B-Liga absteigt

Zweite Mannschaft von Blau-Gelb schafft den Aufstieg

+
Hier hat man’s Gelb auf Blau: Kapitän Burak Özen präsentiert direkt nach dem Spiel das Aufstiegstrikot. 

Eimelrod – Blau-Gelb Korbach II ist am Ziel: Die Kreisoberliga-Reserve sicherte sich am Mittwochabend mit einem 4:1 (1:1)-Erfolg beim SV Eimelrod den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga B und schickte die Upländer nach ganz unten in die C-Liga.

In der intensiven Begegnung verlief die erste Halbzeit verteilt. Eimelrod ging in Führung, nachdem Sebastian Heyer Christian Schätte freigespielt hatte und dieser aus 13 Metern vollendete (9.). 

In der Folgezeit kippte die Partie – zum einen, weil Heyers Kopfball (23.) nur an der Latte landete. Zum anderen sahen die Gastgeber Mohamad Bijo für ein schweres Foulspiel (37.) und Valentin Gashi (41.) wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit von Schiedsrichter Carsten Bumke mit „Gelb“ viel zu milde bestraft.

Die Gäste übernahmen fortan die Kontrolle und kamen nach einer halben Stunde durch einen Abstauber von Johannes Kaschubin nach Freistoß zum Ausgleich. 

Im zweiten Durchgang hatten Heyer und Carsten Wilke auf Seiten der Hausherren gute Einschussmöglichkeiten, Gemil Berhik (66.) und Oliver Dephillipp (73.) zeigten aber mehr Genauigkeit. Gashi setzte mit seinem Treffer den Endpunkt. (chs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare