Fußball Gruppenliga

SG Bad Wildungen schlägt SG Neuental 4:2 - Bruders Doppelpack sichert ersten Heimsieg

Florian Bruder  SG Bad Wildungen
+
Florian Bruder war der Matchwinner für die SG Bad Wildungen

Im dritten Anlauf konnten die Wildunger Fußballer endlich ihren ersten Saisonheimsieg einfahren. „Das wichtig heute“, sagte Trainer Jörg Schäfer nach dem 4:2 gegen die SG Neuental/Jesberg.

Bad Wildungen – . Sein Team hatte es mit zwei Gegentreffern in der Schlussphase zum 2:2 noch einmal unnötig spannend gemacht, doch zwei Treffer von Florian Bruder entschieden diese Partie.

Die Hausherren erspielten sich einige gute Torchancen, ließen aber dabei die Konsequenz im Abschluss vermissen. Damit haderte auch Schäfer: „Gerade in der ersten Halbzeit hätten wir mehr aus unseren Chancen machen müssen.“

Nach dem Wechsel wollte Wildungen aber mehr. Nach einer kurzer Druckphase der Gäste schaltete sich Tim Krollpfeiffer mit in den Angriff ein. Nach einem Doppelpass mit Florian Bruder wurde er auch im Strafraum gefoult, Wieder trat Wathling (56.) an und traf zum 2:0.

„Danach haben wir uns zu sehr hinten reindrängen lassen und nicht mehr konsequent genug gespielt“, sagte Schäfer. Die Gäste probierten es vor allem mit langen Bällen. Es folgte ein Doppelschlag der Gäste: In der 80. Minute bugsierte Florian Grebing den Ball nach einer Ecke zum 1:2 über die Torlinie und nur wenige Sekunden später flankte Lukas Knigge von links auf Marcel Dörrbecker, der den Ball zum 2:2 (81.) einschob.

Doch die Wildunger Trotzreaktion kam prompt: Tom Windhausen schickte auf der rechten Angriffsseite Florian Bruder auf die Reise, der umkurvte den Torhüter und stellte mit seinem Treffer die Wildunger Führung wieder her (83). Und er war noch mal in der Nachspielzeit zur Stelle als er die feine Vorarbeit von Jan Kramer zum 4:2-Endstand veredelte. „Nach dem Ausgleich haben wir mit konsequenten Aktionen unsere Chancen herausgespielt und waren im Abschluss erfolgreich.“, resümierte Trainer Schäfer. mas

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare