1. WLZ
  2. Sport
  3. Lokaler Fußball

Mit dem Glück des Tüchtigen: SG Goddelsheim/Münden feiert 1:0-Sieg in Melsungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Aktivposten: Philipp Rothe (re.) bot mit seinen Goddelsheimer Teamkollegen ein gute Defensivleistung in Melsungen.
Aktivposten: Philipp Rothe (re.) bot mit seinen Goddelsheimer Teamkollegen eine gute Defensivleistung in Melsungen. © Artur Worobiow/Archiv

Diese drei Punkte könnten die wichtigsten für die SG Goddelsheim/Münden in dieser Gruppenliga-Saison gewesen sein.

Melsungen – Die Mannschaft von Trainer Jens Fresen gewann beim Tabellenvierten Melsunger FV mit 1:0 (1:0) durch einen von Mirko Grosche verwandelten Foulelfmeter. Dieser Sieg wirkt wie ein Befreiungsschlag, denn die SG hatte fünf Spiele in Serie nicht mehr gewonnen und sie hat den Abstand auf die Abstiegsränge wieder vergrößert.

Die Mannschaft von Trainer Jens Fresen zeigte in Melsungen zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit hatte sie viele gute Aktionen in der Offensive, in der zweiten agierte sie vorn nur noch als Stürmchen, aber eine gute Defensivleistung sicherte die drei Punkte.

Die erste Tormöglichkeit hatte die SG in der zehnten Spielminute, doch Grosches Schuss war zu mittig platziert und landete in den Armen von Torwart Oliver Bronikowski. Die leicht feldüberlegenen Melsunger spielten bis zur Strafraumgrenze recht gefällig, aber hier endeten die meisten Angriffsversuche der Gastgeber, die sich im ersten Durchgang kaum Torchancen erarbeiteten. Anders die Lichtenfelser, bei denen fast jeder Angriff über Mirco Grosche lief, der als Vorbereiter und Schütze glänzte.

Mirco Grosche verwandelt den Elfmeter

Er steckte den Ball in 22. Minute auf Raoul Mitze durch, der den Ball gut über den herauseilenden Torwart hob, aber auch über die Latte. Zehn Minuten später eine ähnliche Szene. Grosche spielte diesmal Florian Mitze im Sechzehner frei, der wird gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt.

Grosche traf aus elf Metern und er hatte kurz vor dem Wechsel noch eine gute Möglichkeit, aber sein Schuss aus spitzem Winkel wurde vom Melsunger Torwart abgewehrt. Ihm stand Manuel Mitze auf der anderen Seite in nichts nach, denn der rettete den Vorsprung gegen Luca Miedl in die Halbzeit.

Melsungen kam aber besser aus der Kabine und es sollte nun eine Angriffswelle nach der anderen auf das SG-Tor rollen.

SG-Torwart Mitze rettet den Dreier

Die Frese-Elf ließ sich nun zu weit zurückfallen und der Plan, einige Konter zu fahren, ging nicht gut auf. Doch auf die Defensive war Verlass. So parierte Torwart Mitze zwei Großchancen. Erst wehrte er den Kopfball von Maurice Mager ab und auch Patrick Möllers Abschluss (66.) nach einem Freistoß hielt der SG-Keeper mit Bravour.

Erst in den Schlussminuten kam die SG noch einmal zu einer guten Möglichkeit, aber Grosches Schuss wurde ein Beute des Torwarts.

„Wir hatten heute das Glück des Tüchtigen und mit hoher Einsatz-und Laufbereitschaft haben wir das 1:0 mitgenommen“, sagte SG-Sprecher Uli Grosche. „Das ist sehr wichtig für uns im Abstiegskampf.“  rsm

Auch interessant

Kommentare