Verbandsliga Nord: SC Willingen muss drei Tage nach dem 2:2 in Sand am Samstag in Eschwege wieder ran

Schäfer: Definitiv nicht einfacher

+
Werden sich wieder auf dem Platz begegnen: Willingens Kapitän Christoph Keindl (links) und der torgefährliche Eschweger Jan Kaufmann.

Willingen. Nach dem 2:2 beim SSV Sand ging der Blick bei den Verbandsliga-Fußballern des SC Willingen schon da nach vorn, denn schon am Samstag (16 Uhr) müssen die Upländer beim SV Eschwege ran.

„Das Spiel wird nicht einfacher“, sagt SCW-Trainer Uwe Schäfer, „definitiv nicht. Die haben bislang erstaunliche Ergebnisse abgeliefert“, sind dem Bad Arolser etwa das unglückliche 2:3 in Hünfeld oder das 2:2 zuletzt in Lehnerz natürlich nicht verborgen geblieben. „Die sind nicht so spielstark wie Sand, aber als Kollektiv sehr gut.“ (ni)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare