Fußball-Verbandsliga Frauen:

TSV Korbach dominiert Derby - SV Anraff bleibt nach 0:3 Schlusslicht

Quereinsteigerin: Die Korbacherin Anna Steinhof (rechts) macht einen Schritt zur Seite, um Doreen Kobylka vom Ball zu trennen.
+
Quereinsteigerin: Die Korbacherin Anna Steinhof (rechts) macht einen Schritt zur Seite, um Doreen Kobylka vom Ball zu trennen.

Anraff – Das Derby zwischen dem SV Anraff und dem TSV Korbach in der Fußball-Verbandsliga der Frauen war eine klare Sache. Die Kreisstädterinnen gewann die Auswärtspartie mit 3:0 (1:0).

Die Gäste dominierten dieses Spiel von der ersten bis zur letzten Minute. Bereits in der Anfangsphase setzte die Petersen-Elf den SV mit frühem Pressing unter Druck und zwang die Gastgeberinnen immer wieder zu Fehlern. Die Führung fiel aber nach einer Ecke, die Anna Steinhof einköpfte (22.).

„Das sah von uns richtig gut aus“, freute sich TSV-Coach Denny Petersen über die Darbietung seiner Elf.

Gleiches Bild im zweiten Durchgang. Carina Jesinghausen besorgte nach Vorarbeit von Martins das 2:0 (65.), die dann selbst (75.) zum 3:0 vollendete. „Es war eine tolle Leistung meiner Mannschaft“, sagte Petersen.

Eine ganz andere Stimmung herrschte natürlich bei seinem Gegenüber Dirk Wagener, der aber die Leistung des TSV anerkannte. „Wir hatten heute keine Chance, Korbach hat verdient gewonnen.“ Damit bleibt Anraff mit drei Punkten Schlusslicht der Tabelle.  (BM)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare