Renommiertes Westheimer-Turnier des TV Rhoden - Freitag Auftakt mit Frauen

Hallenmasters: SC Willingen will Titel in Bad Arolsen verteidigen

+
Wiederholung erwünscht: Der SC Willingen gewann 2019 das Westheimer-Hallenmasters nach dem Finalsieg gegen RW Erl inghausen nach Neunmeterschießen. Das Bild zeigt Tobias Schumann (Willingen) gegen Anil Namik Ekinci (Erlinghausen).

Holt sich der SV Rot-Weiß Erlinghausen den Westheimer-Masterstitel zurück? Pokalverteidiger SC Willingen will das natürlich verhindern beim Fußball-Hallenturnier, das der TV Rhoden am Wochenende in der Bad Arolser Großsporthalle veranstaltet.

Bad Arolsen. Preisgelder von bis zu 750 Euro, aber auch ein sportlich attraktives Starterfeld locken 24 Herren- und zehn Frauenmannschaften an.

Das besondere an diesem Turnier ist auch, dass sich Kicker aus Waldeck mit denen aus Westfalen messen können. 17 Teams aus Hessen und 17 aus NRW spielen um den Sieg.

Auch diesmal wird das Spielfeld mit Banden umrandet sein, was wenig Unterbrechungen bedeutet und Garant für Tempo ist. Moderator ist Peter Schultz (WDR).

Mit den Damen geht es wieder los

Morgen rollt zunächst der Ball bei den Frauen, die zum dritten Mal bei diesem Turnier dabei sind. Die zehn Vereine werden zunächst in zwei Gruppen aufgeteilt. Zum Favoritenkreis zählen natürlich auch wieder die SG Landau/Wolfhagen und der TSV Flechtdorf, die sich im vergangen Jahr im Finale gegenüber standen und diesmal bereits in der Gruppenphase aufeinander treffen.

Einzig der SV Anraff fehlt als namhaftes Waldecker Team. Der Anpfiff des ersten Spiels erfolgt um 17.30 Uhr. Das Finale ist um 21.25 geplant.

Mit Gruppenspielen beginnt auch das Männerturnier am Samstag (11 Uhr). Der Landesligist aus Erlinghausen und der Verbandsligist aus Willingen gehen sich hier noch aus dem Weg. Beide Teams spielen eine gute Saison, die Upländer überwintern auf Platz zwei, Erlinghausen auf Rang drei.

Diesem Favoriten-Duo könnten am ehesten die Gruppenligisten VfR Volkmarsen und TuSpo Mengeringhausen zu echten Konkurrenten heranwachsen. Außerdem sind mit dem TSV Berndorf, dem TSV/FC Korbach und der SG Lelbach/Rhena drei Kreisoberligisten am Start.

Im Feld der westfälischen Teams stehen mit dem FC Peckelsheim, VfB Marsberg und VfR Borgentreich drei Bezirksligsten, die anderen Teams spielen Kreisliga.

Für die Zwischenrunde, die am Sonntag (11 Uhr) beginnt. qualifizieren sich der Erste und Zweite der vier Gruppen, sowie der beste Dritte.

Es geht hier in zwei Gruppen weiter und jeweils der Erste und Zweite ziehen ins Halbfinale ein, das ab 15.30 Uhr beginnt. Vorher findet eine Vorführung der Brilon Lumberjacks (American Football) statt.

Danach folgt ein Neunmeter-Schießen um Platz drei. Das Finale wird um 16.30 Uhr angepfiffen. (sk)

Der Spielplan

Männer (Samstag, 4. Januar,   ab 10 Uhr und Sonntag, 5. Januar,   ab 11 Uhr) Gruppe 1: RW Erlinghausen, SG Altenbüren/Scharfenberg, TSV Berndorf, SG Meerhof/Essentho, SG Lelbach/Rhena, SG Hesperinghausen/Neudorf/Helmighausen. Gruppe 2: FC Westheim-Oesdorf, FC Peckelsheim, SG Hoppecketal-Padberg, SC Willingen, VfL Giershagen, VfR Volkmarsen. Gruppe 3: SG Nieder-Waroldern/Landau, SV Obermarsberg, VfB Marsberg, TuS Bad Arolsen, TuSpo Mengeringhausen, SG Adorf/Vasbeck. Gruppe 4: TSV/FC Korbach, VfR Borgentreich, TuS Helsen, SG Husen/Henglarn, SG Rhoden/Schmillinghausen, SG Madfeld/Bleiwäsche. 

Frauen (Freitag, 3. Januar,  ab 17.30 Uhr) Gruppe 1: GW Holtheim, SV Scherfede/Rimbeck, TSV Flechtdorf, FC Peckelsheim, SG Landau/Wolfhagen. Gruppe 2: TSV Korbach, VfL Giershagen, VfR Volkmarsen, TV Rhoden, TV Gut Heil Hadamar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare