Auslosung bringt zwei Knüller und zweimal David gegen Goliath

Waldecker Pokal: Viertelfinale steht

+
Alles klar fürs Viertelfinale: Björn Hasecke (r.) vom Sponsor Waldecker Bank loste im Beisein von Kreisfußballwart Peter Bauschmann dass Viertelfinale im Waldecker Pokal aus.

Buchenberg. Das Viertelfinale im Waldecker Pokal steht: Während der Vereinsvertretersitzung wurden die vier Partien ausgelost, in denen zwei Außenseiter auf den großen Wurf hoffen.

So eine Glücksfee kann es nicht allen Recht machen. Aber bei gut der Hälfte aller beteiligten Vereine – sechs stammen aus der Kreisoberliga – hat die Auslosung zum Viertelfinale im Waldecker Pokal Freude ausgelöst. 

Beispielsweise bei den beiden verbliebenen B-Ligisten, die regelkonform Heimrecht genießen. Der TuS Helsen darf sich auf einen Vergleich mit der SG Höringhausen/ Meineringhausen freuen, und auch der SG Nieder-Waroldern/Landau steht ein flotter Tanz ins Haus. Zu Gast wird die SG Vasbeck/Adorf – ob es für beide Gastmannschaften ein Glückslos ist, wird sich zeigen.

Die SG Rhoden/Schmillinghausen setzte mit dem Sieg in Mengeringhausen das Ausrufezeichen der letzten Runde, wird es aber in der nächsten auch nicht leichter haben. Die Nordwaldecker müssen zum TSV Berndorf. 

Eng wird es sicher auch im Kräftemessen zwischen der SV Freienhagen/Sachsenhausen und der FSG Ederbringhausen/Buchenberg zu gehen. 

Viertelfinale am Ostermontag 

Die vier Paarungen, die in Buchenberg von Björn Hasecke als Vertreter der Waldecker Bank, die ihr Engagement bis 2020 ausgedehnt hat, ausgelost wurden, finden allesamt am Ostermontag um 15 Uhr statt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare