3:0-Erfolg bei der SG Kirchberg/Lohne

Großer Schritt für den VfR Volkmarsen

SG Bad Wildungen/Friedrichstein : VFR Volkmarsen
+
Zweifacher Torschütze für Volkmarsen: Viktor Gossmann.

Kirchberg. Der VfR Volkmarsen hat seine vorletzte Chance im Abstiegskampf der Gruppenliga genutzt. Mit dem 3:0 (1:0)-Erfolg bei der SG Kirchberg/Lohne hat der Aufsteiger vor dem letzten Spieltag den TSV Altenlotheim (0:1 gegen Wabern) überholt und steht aktuell auf dem sicheren Platz 13.

Die Gäste hatten die Gegner meist im Griff, allein die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. So ließen Luca Siciliano und Viktor Gossmann mit Nachschuss in der 27. Minute eine Doppelgelegenheit aus. Drei Minuten später machte es Siciliano besser und brachte den VfR  mit 1:0 in Führung.

Mit dem 2:0 durch Gossmann sieben Minuten nach Wiederanpfiff taten die Volkmarser früh einen großen Schritt zum "Dreier". Weil sie aber danach vier prima Möglichkeiten vergaben, hatten sie erst acht Minuten vor Schluss Gewissheit - da traf Gossmann mit seinem zweiten Treffer zum Endstand.

Schützenhilfe für Volkmarsen (und Altenlotheim) von Seiten der SG Bad Wildungen blieb aus. Die Friedrichsteiner unterlagen daheim dem KSV Baunatal II mit 1:3, der weiter punktgleich mit den beiden Waldecker Teams liegt.

Eintracht Waldeck kehrte vom letzten Auswärtsspiel mit einem 0:4 von der SG Brunslar zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare