Volkmarsen nutzt bei seinem 3:1 (0:1)-Erfolg beim 1. FC Schwalmstadt seine doppelte Überzahl aus

Späte Tore sichern Sieg

+
Guter Rückhalt: VfR-Keeper Marius Flörke

Nach dem 2:1-Auswärtssieg im Derby bei Aufsteiger TuSpo Mengeringhausen in letzter Sekunde gewann die Mannschaft der Trainer Thomas Salokat und Leon Winkelheide durch Tore von Patrick Michel (81.) und Luca Lüther (89.) auch beim 1. FC Schwalmstadt II noch mit 3:1.

Dabei hatten die Gäste zur Pause noch mit 0:1 durch einen Treffer von Daniel Schwalm (45.) zurück gelegen, bevor Marcel Klein in der 47. Minute für den VfR den Ausgleich erzielte. Bei ihrer Aufholjagd war den Gästen zu Gute gekommen, dass Schwalmstadts schon wegen eines Foulspiels verwarnter Spielmacher Mehmed Omerovic, der einen Ball wegen Ball weg schoss, in der 54. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. In der 71. Minute sah dessen Mannschaftskollege Simon Luther nach einen Schubser gegen Fabian Drude sogar noch die Rote Karte. (jh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare