Viertelfinale ausgelost

Waldecker Pokal: Kreisoberliga-Duelle in Korbach und Meineringhausen

+
Um diesen Pott geht's im Waldecker Pokal.  Hier wird er präsentiert von Philipp Schwedes, der mit dem TuSpo Mengeringhausen im Vorjahr gewann, nun aber als Gruppenligist außen vor ist. Links Landrat Reinhard Kubal, rechts der stellvertretende Kreisfußballwart Gottfried Henkelmann.   

Das Topspiel im Viertelfinale des Waldecker Pokals  findet in Korbach statt. Der TSV/FC empfängt die SG Adorf/Vasbeck.

Mehlen - Ausgelost wurden die vier Paarungen der Runde am Mittwochabend bei der Wintersitzung des Fußballkreises in Mehlen durch Bernd Lückel vom Wettbewerbs-Sponsor  und dem stellvertretenden Kreisfußballwart Gottfried Henkelmann. Sie werden ausgetragen am Ostermontag (13.April).

Zum zweiten Duell zweier Kreisoberligisten erwartet Vorjahresfinalist SG Höringhausen/Meineringhausen die SG Wesetal. Die zwei A-Ligisten, die noch im Wettbewerb sind, haben gegen ihre höherklassigen  Gegner naturgemäß Heimrecht: Die FSG Ittertal/Marienhagen erwartet den TuS Usseln, der TSV Ehringen erhielt das Los TuS Bad Arolsen.

Halbfinale am 6. Mai

Das Halbfinale (auf neutralen Plätzen) steht für Mittwoch, 6. Mai, im Terminkalender. Die Finals der Frauen und Männer sowie die Partie um Platz drei richtet am Pfingstmontag, 1. Juni,  der TSV Altenlotheim aus. Titelverteidiger TuSpo Mengeringhausen ist als Aufsteiger in die Gruppenliga in dieser Saison außen vor.

Henkelmann gab vorsorglich Termine für mögliche Ausscheidungsspiele bekannt, wenn für den Wettbewerb der neuen Saison mehr als 32 Mannschaften melden sollten - sie werden am 10. oder 12. Juli (Freitag und  Sonntag) ausgetragen.        

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare