TuS Kleinern ist Gastgeber beim Saison-Highlight Waldecker Pokal

Acht „Pötte“ an zwei Tagen: Pokalendspiele der Jugendfußballer

+
Wenn’s sein muss, wird auch bei der Jugend schon einmal mit Flüssigkeit gespritzt – zum Beispiel, wenn man den Waldecker Pokal gewinnt. Wie hier 2015 Christian Weishaupt als Kapitän der A-Jugend der JSG Meineringhausen/Freienhagen beim Duschen von Trainer Uwe Maier.

Kleinern. Noch ein Wochenende, dann ist die heimische Fußballsaison vorbei. Die letzten Titel, die zu vergeben sind, machen die Nachwuchskicker unter sich aus.

16 Mannschaften kämpfen am Samstag und Sonntag in Kleinern um den Sieg im Waldecker Pokal – zwei Tage Spektakel mit mitfiebernden Eltern und Freunden und sicher auch ganz knappen Entscheidungen. Der Jugendausschuss des Fußballkreises und der TuS Kleinern, Teil der SG Wesetal, hoffen auf ein gelungenes Endspielwochenende. Es wird vor Anpfiff des deutschen WM-Spiels am Sonntag vorbei sein.

Neben fünf Altersklassen der Jungen finden auch drei Finals der Juniorinnen statt, allesamt bereits am Samstag. Die Spiele im Überblick.

A-Junioren

TuS Bad Arolsen – JSG Waldeck/Sachsenhausen/Freienhagen. Nichts zu sehen im Finale von den beiden Gruppenligisten. Rhena/Lelbach scheiterte am Kreismeister Edertal/Friedrichstein, Mengeringhausen/Volkmarsen an den Arolsern. Die sind als Tabellenzweiter der Kreisliga leichter Favorit, aber auch Waldeck ist zu beachten, warf die JSG doch im Halbfinale Meister Edertal im Elfmeterschießen raus. Nun träumt vom ersten Pokalsieg seit 1984.

B-Junioren

TSV Korbach – JSG Bad Arolsen/Landau. Die Nordwaldecker sind Kreismeister und kommen durch das gewonnene Aufstiegsspiel mit noch mehr Rückenwind nach Kleinern. Der Gruppenliga-Dritte aus Korbach ist somit gewarnt. Das Endspiel um die Futsal-Kreismeisterschaft zwischen den beiden Vereinen gewann die JSG. Korbach ist Pokalverteidiger, der TuS Bad Arolsen gewann zuletzt 1982.

C-Junioren

TSV Korbach – JSG Waldeck.Es ist die Wiederholung der Partie aus dem vergangenen Jahr; seinerzeit gewann der TSV deutlich mit 5:0. Auch diesmal ist der Dritte der Gruppenliga favorisiert, aber die Waldecker, die im Halbfinale knapp in Mengeringhausen siegten und zuvor Vizemeister Friedrichstein ausschalteten, kommen als amtierender Kreismeister nicht zum Kaffeekränzchen nach Kleinern. Die Mannschaft des TSV hat den Pott bereits vier Mal hintereinander gewonnen, die JSG wartet noch auf den ersten Sieg in dieser Altersklasse.

D-Junioren

JSG Edersee – JSG Bad Wildungen/Friedrichstein. Ebenfalls die Wiederholung der Partie aus dem vergangenen Jahr, in der sich die Wildunger erst im 8-Meter-Schießen durchsetzten. Und diesmal? Die Meisterschaft war eine klare Sache für Friedrichstein, die auch den Gruppenliga-Aufstieg packte. Dennoch hofft die JSG Edersee als Vizemeister auf die Pokal-Revanche und somit auf den ersten Pokalsieg.

Immerhin: Als einziges Team nahm sie dem Meister in der Runde Punkte ab,. Und im Pokal erzielte sie in vier Spielen 53 Buden.

E-Junioren

JSG Rhena/Lelbach/Meineringhausen – JSG Bad Wildungen/Friedrichstein. Auch das könnte eine „knappe Kiste“ werden, wenn der Kreismeister (und Hallenkreismeister) auf den Vizemeister der Kreisliga trifft. Den einzigen Punktverlust (mit 3:5) hatte Meister Rhena nämlich gegen die Wildunger. 1994 gewann die JSG Bad Wildungen zuletzt den Pott, die JSG Rhena möchte diesen zum ersten Mal gewinnen.

B-Juniorinnen

SV Anraff – JSG Flechtdorf/Adorf-Vasbeck/Diemelsee.Auch bei den ältesten Mädchen bildet das Endspiel eine Neuauflage des 2017er Finals. Damals hatte Anraff, Sechster der Kreisliga am Ende dieser Saison, mit 2:1 die Nase vorn. Die Flechtdorferinnen landeten auf Platz vier und rechnen sich daher gute Chancen aus, den Pokalsieg aus 2016 zu wiederholen.

C-Juniorinnen

JSG Flechtdorf – TSV Landau. Pokalverteidiger Flechtdorf geht als leichter Favorit in dieses Endspiel. Denn der TSV Landau, der zuletzt 2014 den „Pott“ holte, beendete die Kreisligasaison als Achter sechs Plätze hinter der JSG, die auch schon Futsal-Kreismeister wurde.

D-Juniorinnen

TSV Landau – JSG Edersee.Beide Teams spielen auf Kreisebene bei den E-Junioren mit. In der Futsal-Hallenrunde gewann die JSG gegen den TSV. Der TSV gewann den Pott zuletzt 2012, die JSG wartet auf den ersten Sieg. (schä/sj)

Zeitplan

Samstag 11.15 Uhr: E-Junioren: JSG Rhena/Lelbach/M. - JSG Friedrichstein. 12.15 Uhr: D-Juniorinnen: TSV Landau - JSG Edersee. 13.55 Uhr: C-Juniorinnen: TSV Flechtdorf - TSV Landau. 15.20 Uhr: B-Juniorinnen: SV Anraff - TSV Flechtdorf. Sonntag 9.45 Uhr: D-9-Junioren: JSG Edersee - JSG Friedrichstein. 11 Uhr: C-Junioren: TSV Korbach - JSG Waldeck. 12.45 Uhr: B-Junioren: TSV Korbach - JSG Bad Arolsen/Landau.14.25 Uhr: A-Junioren: TuS Bad Arolsen - JSG Waldeck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare