15. Westheimer Hallenmasters: Favoriten in der Zwischenrunde

Aktualisiert: Auch SG Rhoden und Volkmarsen weiter

+
Weiter dabei: Jan Theiss vom SC Willingen (links) und Paul Ripplinger (TSV/FC Korbach) in der Vorrunden-Partie, die der SCW mit 2:0 gewann.

Bad Arolsen. Rot-Weiß Erlinghausen geht als Favorit in den zweiten Tag des 15. Westheimer Hallenmasters in Bad Arolsen. Der Rekordsieger erreichte ohne einen Punkt abzugeben als Erster der "Todesgruppe" 2 die Zwischenrunde an diesem Sonntag.  

Der westfälische Landesligist verwies mit 15 Zählern aus fünf Spielen den SC Willingen auf den zweiten Platz. Der Titelverteidiger erreichte ebenso wie der TSV/FC Korbach und der TuS Bad Arolsen neun Punkte. Im direkten Vergleich, der zur Wertung herangezogen wurde (nicht die Tordifferenz, wie es zunächst an dieser Stelle hieß), lag der SCW am besten und wurde Damit Zweiter vor Korbach.

Drei Teams punktgleich

Den Arolsern, die in der letzten Vorrunden-Partie mit 2:1 Willingen überrascht hatten, fehlte letztlich nur ein Treffer zum Weiterkommen. Ebenfalls ausgeschieden sind die Außenseiter SG Neudorf/Hesperinghausen/Helmighausen und SG Hoppecketal/Padberg.

In der Gruppe 1 mit ebenfalls sechs Konkurrenten kam der TSV Berndorf als einzige Waldecker Mannschaft weiter. Der Kreisoberligist holte neun Punkte und wurde damit Dritte hinter dem punktgleichen FC Peckelsheim-Eissen-Löwen. Den Gruppensieg sicherte sich mit elf Zähler die SG Meerhof/Essentho. Ausgeschieden sind der VfL Giershagen (6 Punkte) sowie der TuS Helsen (3) und die SG Lelbach/Rhena.

Aus für den TuSpo

In der Gruppe 3 qualifizierten sich Gastgeber SG Rhoden/Schmillinghausen und der VfB Marsberg für die Zwischenrunde; auf der Strecke blieben aus Waldeck die SG Adorf/Vasbeck und der TuSpo Mengeringhausen. Dagegen geht es für einen weiteren Gruppenligisten weiter: Der VfR Volkmarsen entschied die Gruppe 4 für sich, ebenfalls am zweiten Tag dabei ist als Zweiter der SV Obermarsberg. Gescheitert ist die SG Waldeck/Netze.

Die Zusammensetzung der Zwischenrunde - Gruppe A: SG Meerhof/Essentho, SC Willingen, SG Rhoden/SChmillinghausen, SV Obermarsberg, TSV Berndorf; Gruppe B: RW Erlinghausen, FC Peckelsheim, VfR Volkmarsen, VfB Marsberg, TSV/FC Korbach. Die erste Partie wird am Sonntag um 11 Uhr angepfiffen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare