Willingens Trainer Uwe Schäfer muss gegen Hessen Kassel II vier Spieler ersetzen

„Den KSV überraschen“

+
Im Blickpunkt: Florian Heine ist der einzige Willinger Stürmer, der gegen Kassel sicher dabei sein kann.  

Willingen. Gefragt, ob seine Mannschaft am Sonntag (15 Uhr) beim KSV Hessen Kassel II die Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Nord verteidigen will, lacht Uwe Schäfer.

„Wir haben sechs Punkte und die kann uns keiner mehr. Wir wollen da nicht verlieren“, sagt der zurückhaltende Trainer des SC Willingen, der nach zwei Spieltagen im Klassement überraschend ganz oben steht.

Die gute Stimmung bei den Upländern wird aber dadurch getrübt, dass den Gästen übermorgen mindestens vier Akteure fehlen werden. So sind die Mittelfeldakteure Christoph Keindl und Jan-Henrik Vogel privat verhindert, während Angreifer Daniel Butterweck aus privaten Gründen fehlen wird. Zu allem Überfluss kann Schäfer auch nicht auf den zuletzt sehr starken Offensivmann Patrick Plonka zurückgreifen, der dem SCW aufgrund seiner Gelb-Roten Karte, die er beim 3:1-Erfolg gegen den CSC 03 Kassel erhalten hat, fehlen wird.

Mehr lesen Sie in der Freitagausgabe der WLZ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare